settings icon
share icon
Frage

Was ist das Moralargument bzw. die Moralphilosophie für die Existenz von Gott?

Antwort


Das werteorientierte Argument beginnt mit der Tatsache, dass alle Menschen einen Werte-Kodex anerkennen (dass einige Dinge richtig und einige Dinge falsch sind). Jedes Mal, wenn wir über Recht und Unrecht streiten, berufen wir uns auf ein höheres Gesetz, von dem wir annehmen, dass jeder es kennt, sich daran hält und es nicht willkürlich ändern kann. Richtig und falsch setzen eine höhere Norm oder ein Gesetz voraus, und ein Gesetz erfordert einen Gesetzgeber. Da das Gesetz der Werte (Moralgesetz) über die Menschheit hinausgeht, erfordert dieses universelle Gesetz einen universellen Gesetzgeber. Dieser, so wird argumentiert, ist Gott.

Zur Untermauerung des werteorientierten Arguments sehen wir, dass selbst die entlegensten Stämme, die vom Rest der Zivilisation abgeschnitten sind, einen Werte-Kodex einhalten, der dem aller anderen ähnelt. Obwohl es in zivilen Angelegenheiten sicherlich Unterschiede gibt, sind Tugenden wie Tapferkeit und Treue und Laster wie Habgier und Feigheit universell. Wenn der Mensch für diesen Kodex verantwortlich wäre, würde er sich genauso unterscheiden wie alle anderen Dinge, die der Mensch erfunden hat. Außerdem ist er nicht einfach eine Aufzeichnung dessen, was die Menschheit tut - nur selten halten sich die Menschen an ihren eigenen Wertemaßstab. Woher kommen also diese Vorstellungen von dem, was man tun sollte? In Römer 2,14-15 heißt es, dass der Wertemaßstab (oder das Gewissen) von einem über dem Menschen stehenden Gesetzgeber stammt. Wenn dies wahr ist, dann würden wir genau das erwarten, was wir beobachtet haben. Dieser Gesetzgeber ist Gott.

Um es negativ auszudrücken: Der Atheismus bietet keine Grundlage für Werte, keine Hoffnung und keinen Sinn für das Leben. Dies widerlegt zwar nicht den Atheismus an sich, aber wenn die logische Umsetzung eines Glaubenssystems nicht das erklären kann, was wir instinktiv als wahr empfinden, sollte es verworfen werden. Ohne Gott gäbe es keine objektive Grundlage für Werte, kein Leben und keinen Grund, es zu leben. Doch all diese Dinge gibt es, und Gott auch. Das ist das werteorientierte Argument für die Existenz Gottes.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was ist das Moralargument bzw. die Moralphilosophie für die Existenz von Gott?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries