Wie jung ist zu jung für eine romantische Beziehung?



 

Frage: "Wie jung ist zu jung für eine romantische Beziehung?"

Antwort:
Wie jung ist “zu jung” um eine Beziehung mit jemandem einzugehen, liegt an der jeweiligen Reife, den Zielen und dem Glauben. Desto jünger wir sind, desto weniger reif sind wir, aufgrund mangelnder Lebenserfahrung. Wenn wir gerade beginnen herauszufinden, wer wir selber sind, sind wir nicht ausreichend spirituell fundiert, um eine solide romantische Beziehung einzugehen. Wir sind anfälliger für unkluge Entscheidungen, die in uns emotionale, körperliche, psychologische und spirituelle Schäden hinterlassen.

In einer romantischen Beziehung zu sein, führt uns fast fortwährend in Versuchung, vor allem wenn die Emotionen sich für einander entwickeln und die Anziehung zur anderen Person wächst. Junge Teenager – und auch ältere – sind durch ihre Hormone und den gesellschaftlichem Druck so überwältigt, dass sie es kaum aushalten können. Jeder Tag bringt neue Gefühle – Zweifel und Angst verwickelt mit Freude und fast rauschartigen Hochgefühlen – das kann sehr verwirrend sein. Junge Menschen verbringen viel Zeit damit, herauszufinden, wer sie sind und wie sie in diese Welt und den Leuten um sie herum, hineinpassen. Den Druck einer Beziehung zu diesem Zeitpunkt im Leben eines jungen Menschen noch oben drauf zu packen, wäre zu viel, vor allem wenn sich der andere Partner ebenfalls in diesem Umbruch befindet. Solche frühen Beziehungen machen es schwierig Schäden an dem zerbrechlichen und noch formenden Selbstimage zu vermeiden, um nicht zu erwähnen dem Problem der Versuchung zu widerstehen. Wenn der Heiratsgedanke noch weit weg ist, ist es vermutlich noch zu früh an Verabredungen oder Dates zu denken. Viel sicherer für alle Betroffenen sind Aktivitäten in der Gruppe, wo junge Menschen ihre sozialen Fähigkeiten entwickeln können, ohne dem Druck und den vorprogrammierten Schwierigkeiten einer romantischen Verbindung.

Egal wann jemand sich entscheidet eine romantische Beziehung anzufangen, sollte diese Zeit genutzt werden, um auf der Basis des Glaubens, den er/sie gelehrt bekommen hat, aufzubauen; eine Zeit des Wachsens und Herausfindens, was Gott möchte, dass man tut. Wir sind nie zu jung, um diesen aufregenden Prozess zu beginnen. „Niemand verachte dich wegen deiner Jugend; du aber sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Glauben, in der Reinheit.“ (1.Timotheus 4,12).


Zurück zur deutschen Startseite

Wie jung ist zu jung für eine romantische Beziehung?