Wer ist Gott? Was ist Gott? Wie ist Gott? Wie können wir Gott kennen?



 

Frage: "Wer ist Gott? Was ist Gott? Wie ist Gott? Wie können wir Gott kennen?"

Antwort:
Wer ist Gott? – Die Tatsache
Die Tatsache von Gottes Existenz ist so offenkundig, zum einen in der Schöpfung und zum anderen durch das menschliche Bewusstsein und Gewissen, dass die Bibel einen Atheisten als „Toren“ bezeichnet (Psalm 14,1). Demzufolge versucht die Bibel nie die Existenz Gottes zu beweisen; sie geht viel mehr von Seiner Existenz von Anfang an aus (1.Mose 1,1). Die Bibel offenbart allerdings die Natur, den Charakter und die Arbeit von Gott.

Wer ist Gott? – Die Definition
Über Gott korrekt zu denken ist überaus wichtig, weil eine falsche Vorstellung von Gott Götzenverehrung ist. In Psalm 50,21 tadelt Gott einen sündigen Menschen mit diesem Vorwurf: „da meinst du, ich sei so wie du“. Eine gut zusammengefasste Definition von Gott ist: „das erhabene Wesen; der Schöpfer und Herrscher von allem, der Selbsterhaltende, der perfekt in Macht, Güte und Weisheit ist.“

Wer ist Gott? – Seine Natur
Wir wissen, dass bestimmte Dinge über Gott aus einem Grund wahr sind: in Seiner Gnade geruhte Er sich uns ein paar Seiner Qualitäten zu zeigen. Gott ist Geist, von Natur aus unfassbar (Johannes 4,24). Gott ist ein Gott, aber Er existiert in drei Personen – Gott dem Vater, Gott dem Sohn und Gott dem Heiligen Geist (Matthäus 3,16-17). Gott ist unendlich (1.Timotheus 1,17), unvergleichlich (2.Samuel 7,22) und unveränderlich (Maleachi 3,6). Gott existiert überall (Psalm 139,7-12), weiß alles (Matthäus 11,21) und hat alle Mache und Autorität (Epheser 1; Offenbarung 19,6).

Wer ist Gott? – Sein Charakter
Hier sind ein paar von Gottes Charakteristika, wie sie in der Bibel aufgezeigt werden:
Gott ist gerecht (Epheser 2,4-5), wahrhaftig (Johannes 14,6) und heilig (1.Johannes 1,5). Gott zeigt Mitgefühl (2.Korinther 1,3), Erbarmen (Römer 9,15) und Gnade (Römer 5,17). Gott verurteilt Sünde (Psalm 5,5), aber bietet Vergebung an (Psalm 130,4).

Wer ist Gott? – Seine Werke
Wir können Gott ohne Seiner Werke nicht verstehen, weil was Gott tut kommt aus dem wer Er ist. Hier ist eine abgekürzte Liste von Gottes Werken in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Gott schuf die Welt (1.Mose 1,1; Jesaja 42,5); Er erhält die Welt aktiv (Kolosser 1,17); Er führt Seinen ewigen Plan aus (Epheser 1,11), der die Erlösung der Menschen von der Verdammnis der Sünde und dem Tod beinhaltet (Galater 3,13-14); Er zieht die Menschen zu Christus (Johannes 6,44); Er lehrt Seine Kinder (Hebräer 12,6); und Er wird die Welt richten (Offenbarung 20,11-15).

Wer ist Gott? – Eine Beziehung mit Ihm
In der Person des Sohnes wurde Gott zum Menschen (Johannes 1,14). Der Sohn von Gott wurde zum Menschensohn und ist daher die „Brücke“ zwischen Gott und Mensch (Johannes 14,6; 1.Timotheus 2,5). Wir können nur durch den Sohn Vergebung für unsere Sünden von Gott erhalten (Epheser 1,7), Versöhnung mit Gott (Johannes 15,15; Römer 5,10) und ewiges Heil/Rettung (2.Timotheus 2,10). In Jesus Christus „wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig“ (Kolosser 2,9). Um also zu wissen, wer Gott ist, müssen wir uns nur Jesus anschauen.


Zurück zur deutschen Startseite

Wer ist Gott? Was ist Gott? Wie ist Gott? Wie können wir Gott kennen?