Wenn Gott wusste, dass der Teufel rebellieren würde, warum hat Er ihn geschaffen?



 

Frage: "Wenn Gott wusste, dass der Teufel rebellieren würde, warum hat Er ihn geschaffen?"

Antwort:
Diese Frage ist zweigeteilt. Der erste Teil lautet: „Hat Gott gewusst, dass der Teufel rebellieren würde?“ Wir wissen aus der Heiligen Schrift, dass Gott allwissend ist. Hiob 37,16; Psalm 139,2–4, 147,5; Sprüche 5,21; Jesaja 46,9-10 und 1.Johannes 3,19–20 lassen keinen Zweifel darüber, dass das Wissen Gottes unendlich ist und dass Er alles weiß, was in der Vergangenheit, in der Gegenwart und in der Zukunft geschah/geschieht. Diese Verse sprechen von perfektem Wissen, Sein Verstand hat kein Limit; Er weiß alles – es ist klar, dass Gottes Wissen nicht nur größer als unseres ist, sondern es ist unendlich größer. Er kennt alle Dinge in Gänze. Wenn Gottes Wissen nicht perfekt wäre, dann gäbe es in Seinem Charakter eine Unzulänglichkeit. Jede Unzulänglichkeit von Gott würde bedeutet, Er könnte nicht Gott sein, weil die Grundlage eines Gottes Perfektion in all Seinen Attributen fordert. Daher ist die Antwort auf die erste Frage „ja, Gott wusste, dass Satan rebellieren würde.“

Der zweite Teil der Frage lautet: „Warum hat Gott Satan überhaupt geschaffen, wenn Er schon vorher wusste, dass er rebellieren würde?“ Diese Frage ist ein wenig anspruchsvoller, weil es eine „warum“-Frage ist, zu denen die Bibel meist keine vollumfänglichen Antworten gibt. Dennoch sollten wir zu einem logischen Verständnis kommen. Wir haben bereits gesehen, dass Gott allwissend ist. Wenn Gott also wusste, dass der Teufel rebellieren und aus dem Himmel gestoßen wird, ihn aber trotzdem erschaffen hat, muss das bedeuten, dass der Sturz des Teufels von vornherein in Gottes allmächtigem Plan war. Keine andere Antwort würde, oben erwähntes vorausgesetzt, einen Sinn ergeben.

Zuerst sollten wir verstehen, dass Wissen, dass der Teufel rebelliert nicht dasselbe ist, wie den Teufel zur Rebellion zu bringen. Der Engel Luzifer hatte einen freien Willen und traf seine eigenen Entscheidungen. Gott hat Luzifer nicht als Teufel erschaffen, Er erschuf ihn gut (1.Mose 1,31).

Wenn wir versuchen zu verstehen, warum Gott den Teufel schuf, wohlwissend, dass er rebellieren würde, müssen wir die folgenden Fakten bedenken:

1) Luzifer hatte einen guten und perfekten Sinn vor seinem Sturz. Die Rebellion von Luzifer gegen Gott verändert nicht Gottes ursprüngliche Absicht von etwas Gutem zu etwas Bösem.

2) Gottes Hoheit erstreckt sich auf Satan, sogar noch nach seinem Fall. Gott kann die bösen Aktionen des Teufels für Seinen heiligen Plan nutzen (siehe 1.Timotheus 1,20 und 1.Korinther 5,5).

3) Gottes Rettungsplan durch Jesus Christus war schon seit ewiger Vorzeit bestimmt (Offenbarung 13,8); und Rettung benötigt etwas vor dem man gerettet werden muss, also erlaubte Gott Satans Rebellion und die Verbreitung von Sünde.

4) Das Leiden welches von Satan in die Welt gebracht wurde, wurde zum Mittel durch welches Jesus, in Seiner Menschlichkeit, zum perfekten und kompletten Retter der Menschheit wurde: “Denn es ziemte sich für den, um dessentwillen alle Dinge sind und durch den alle Dinge sind, dass er den, der viele Söhne zur Herrlichkeit geführt hat, den Anfänger ihres Heils [Rettung], durch Leiden vollendete.“ (Hebräer 2,10)

5) Von Anfang an beinhaltete Gottes Plan mit Christus die Zerstörung der Arbeit vom Teufel (s. 1.Johannes 3,8).

Wir können letztendlich nicht sicher wissen, warum Gott Satan überhaupt geschaffen hat, obwohl Er wusste, dass er rebellieren würde. Es klingt verführerisch anzunehmen, dass die Dinge „besser“ wären, wenn der Teufel nie geschaffen worden wäre oder zu behaupten, Gott hätte es einfach anders machen sollen. Aber solche Vermutungen und Bekundungen sind unklug. Zu behaupten, wir wissen es besser als Gott, wie man das Universum regieren sollte, heißt tatsächlich in des Teufels eigene Sünde zu verfallen und sich selbst über den Allmächtigen zu propagieren (Jesaja 14,13-14).


Zurück zur deutschen Startseite

Wenn Gott wusste, dass der Teufel rebellieren würde, warum hat Er ihn geschaffen?