Welche Symbolik hat die Wassertaufe?


Frage: "Welche Symbolik hat die Wassertaufe?"

Antwort:
Die Wassertaufe symbolisiert das vollkommene Vertrauen eines Gläubigen und die totale Abhängigkeit vom Herrn Jesus Christus, sowie die Verbindlichkeit, in Gehorsam ihm gegenüber zu leben. Sie drückt auch die Einheit mit allen Heiligen aus (Epheser 2,19), d.h. mit jeder Person in jeder Nation auf der Erde, die ein Mitglied des Leibes Christi ist (Galater 3,27-28). Die Wassertaufe vermittelt dies und noch mehr, aber sie ist nicht das, was uns erlöst. Stattdessen sind wir aufgrund der Gnade durch den Glauben erlöst, nicht durch gute Werke (Epheser 2,8-9). Wir lassen uns taufen, weil es unser Herr angewiesen hat: „Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ (Matthäus 28,19).

Die Wassertaufe ist für Gläubige bestimmt. Bevor wir uns taufen lassen, müssen wir erst zum Glauben kommen, dass wir Sünder sind und Erlösung benötigen (Römer 3,23). Wir müssen auch glauben, dass Christus am Kreuz starb, um für unsere Sünden zu zahlen, dass er beerdigt wurde und auferstanden ist, um uns einen Ort im Himmel zu bereiten (1. Korinther 15,1-4). Wenn wir uns an Jesus wenden und ihn bitten, unsere Sünden zu vergeben und unser Herr und Erlöser zu werden, dann sind wir durch die Kraft des Heiligen Geistes wiedergeboren. Unsere ewige Erlösung ist garantiert und wir fangen damit an, gegenüber uns selbst — gegenüber unseren eigenen Wünschen — zu sterben und für Christus zu leben (1. Petrus 1,3-5). Zu diesem Zeitpunkt sind wir spirituell qualifiziert, getauft zu werden.

Die Wassertaufe ist ein wunderschönes Bild von dem, was unser Herr für uns tat. Wir werden völlig in Wasser eingetaucht, wir symbolisieren das Begräbnis mit unserem Herrn; wir werden in seinen Tod am Kreuz hinein getauft und sind keine Sklaven unseres Selbst oder der Sünde mehr (Römer 6,3-7). Wenn wir aus dem Wasser gehoben werden, erstehen wir symbolisch auf – auferstanden in ein neues Leben in Christus, um ewig mit ihm zu sein, geboren in die Familie unseres liebenden Gottes (Römer 8,16). Wassertaufe illustriert auch die spirituelle Reinigung, die wir bei der Erlösung erfahren; so wie Wasser den Körper reinigt, so reinigt der Heilige Geist unsere Herzen, wenn wir Christus vertrauen.

Die Tatsache, dass die Wassertaufe jedoch keine Voraussetzung für die Erlösung ist, sehen wir am besten am Beispiel des erlösten Mannes, der nie getauft wurde – der Übeltäter am Kreuz (Lukas 23,39-43). Dieser selbstbekennende Sünder erkannte Jesus als seinen Herrn an, während er am Kreuz neben ihm starb. Der Übeltäter bat um Rettung und ihm wurden seine Sünden vergeben. Obwohl er nie die Wassertaufe erhielt, wurde er zu dem Zeitpunkt spirituell in den Tod Christi getauft und wurde dann in das ewige Leben durch die Kraft von Christus Wort aufgenommen (Hebräer 1,3).

Christen sollten sich aus Gehorsam zu und Liebe für unseren Herrn Jesus taufen lassen (Johannes 14,15). Die Wassertaufe ist aufgrund ihrer symbolhaften Darstellung von Tod, Begräbnis und Auferstehung von Christus die bibeltreue Methode der Taufe.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Welche Symbolik hat die Wassertaufe?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen