Warum sterben Leute?


Frage: "Warum sterben Leute?"

Antwort:
Leute sterben wegen der sog. "Erbsünde" – dem Ungehorsam von Adam und Eva im Garten Eden. Gott warnte das erste Paar, dass die Übertretung seines Gesetzes ihrem Tod zur Folge haben wird (1. Mose 2,17) und so kam es auch. „Denn der Lohn der Sünde ist der Tod" (Römer 6,23a).

Adam und Eva waren dazu bestimmt für immer mit Gott zu sein, daher verstanden sie vermutlich nicht was es bedeutet zu "sterben". Leider ist die Sünde irgendwann vor ewig langer Zeit in den himmlischen Raum der Engel eingedrungen und Satan führte Eva in Versuchung und sie verfiel in Sünde. Eva gab die Frucht ihrem Mann und er folgte ihr in die Sünde. Diese Sünde brachte den Tod auf die Welt, da die Menschheit sich hierdurch selbst von der Quelle des Lebens abtrennte.

Seit dieser Zeit trägt jeder Mensch, der durch eine Frau mit Hilfe eines Mannes auf die Welt gebracht wurde, das Erbe der Sünde in sich. Diese sündhafte Natur bringt den Tod mit sich. „Darum, wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod und so der Tod zu allen Menschen durchgedrungen ist, weil sie alle gesündigt haben." (Römer 5,12).

Erster Mose 3 beschreibt den Fluch, den Gott über die Welt brachte. Der Fluch beinhaltet folgende Worte an Adam: „Im Schweiße deines Angesichts wirst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zum Erdboden, denn von ihm bist du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren!" (1. Mose 3,19). Gott sprach hier vom physischen Tod des Körpers. Der physische Tod geschah für Adam und Eva nicht sofort, sondern – wegen ihrer Sünde – starben unschuldige Tiere (1. Mose 3,21), um durch ihr Fell Kleidung zu bieten.

Die andere Art des Todes, welche die Sünde von Adam und Eva brachte, war der geistige Tod – ihr Geist wurde von Gottes Geist abgetrennt; ihre Gemeinschaft mit Gott war gebrochen. Dieser geistige/spirituelle Tod geschah sofort nachdem sie von der verbotenen Frucht aßen und sie verspürten Angst und Scham (1. Mose 3,10). Der geistige Tod wurde wie der physische Tod auf ihre Nachfahren weitervererbt (Epheser 2,1).

Seit Adam mühte sich die Menschheit unter dem „Gesetz der Sünde und des Todes" ab (Römer 8,2). Gott sandte in seiner Güte seinen Sohn, um das Gesetz der Sünde und des Todes abzuschaffen und „das Gesetz des Geistes des Lebens" einzuführen (Römer 8,2). 1. Korinther 15,20-26 sagt: "Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt, der Erstling der Entschlafenen; denn da ja durch einen Menschen der Tod kam, so auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten. Denn wie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden….Als letzter Feind wird der Tod weggetan."

English


Zurück zur deutschen Startseite

Warum sterben Leute?