Was ist das wahre Evangelium?



 

Frage: "Was ist das wahre Evangelium?"

Antwort:
Das wahre Evangelium ist die gute Nachricht oder frohe Botschaft, dass Gott Sünder erlöst bzw. errettet. Der Mensch ist von Natur aus sündig und dadurch von Gott separiert, ohne Hoffnung und ohne Ausweg aus dieser Situation. Aber Gott hat ein Mittel bereitet, um die Menschen durch den Tod, das Begräbnis und Auferstehung des Erlösers, Jesus Christus, mit sich zu versöhnen.

Gute Nachricht steht für das Wort Evangelium. Aber um wirklich zu verstehen, wie gut diese Nachricht ist, müssen wir erst die schlechte Nachricht verstehen. Als Ergebnis des Sündenfalls durch Adam im Garten Eden, wurde erblich bedingt jeder Teil des Menschen – sein Verstand, Wille, Emotion und Fleisch – durch Sünde verdorben. Da der Mensch von Natur aus sündig ist, kann er Gott nicht suchen. Der Mensch hat kein wahres Verlangen zu Gott zu kommen und ist Gott gegenüber tatsächlich feindlich eingestellt (Römer 8,7). Gott erklärt, dass die Sünde des Menschen ihn für die Ewigkeit in der Hölle verdammt, abgeschnitten von Gott. In der Hölle zahlt der Mensch die Strafe für Sünde gegen den heiligen und gerechten Gott. Das wäre wirklich eine schlechte Nachricht, wenn es keinen Ausweg gäbe.

Aber im Evangelium hat Gott in Seiner Gnade diesen Ausweg bereitet, als Vertreter an unserer Stelle – Jesus Christus – der gekommen ist, um die Strafe für unsere Sünden, durch Sein Opfer am Kreuz, zu bezahlen. Das ist der Grundstein des Evangeliums, das Paulus an die Korinther predigte. In 1.Korinther 15,2-4 erklärt er drei Elemente des Evangeliums – den Tod, das Begräbnis und die Auferstehung von Christus in unserem Namen. Unsere alte schuldige Natur ist mit Christus am Kreuz gestorben und wurde mit Ihm begraben. Dann sind wir zu einem neuen Leben mit Jesus auferstanden (Römer 6,4-8). Paulus sagt uns, dass wir an dieser wahren guten Nachricht festhalten sollen. An ein anderes Evangelium zu glauben, bedeutet umsonst zu glauben. In Römer 1,16-17 erklärt Paulus, dass das wahre Evangelium „eine Kraft Gottes“ ist, „die selig macht alle, die daran glauben“. Paulus erklärt, dass die Erlösung nicht durch irgendwelche guten Taten durch den Menschen erreicht werden kann, sondern durch die Gnade Gottes durch das Geschenk des Glaubens (Epheser 2,8-9).

Durch das Evangelium und durch die Kraft Gottes werden die, die an Christus glauben (Römer 10,9), nicht nur vor der Hölle gerettet. Uns wird tatsächlich eine komplett neue Natur (2.Korinther 5,17) gegeben, mit einem neuen Herzen und neuen Wünschen, einem neuen Willen und einer neuen Einstellung, die sich durch gute Taten ausdrücken. Das ist die Frucht, die der Heilige Geist in uns durch Seine Kraft produziert. Gute Werke und Taten sind nie das Mittel für die Erlösung, sondern der Beweis dafür (Epheser 2,10). Diejenigen, die durch die Kraft Gottes errettet wurden, werden immer den Nachweis ihrer Erlösung durch ein verändertes Leben aufweisen.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist das wahre Evangelium?