Wie kann ich lernen, Gott zu vertrauen?



 

Frage: "Wie kann ich lernen, Gott zu vertrauen?"

Antwort:
Wir können niemandem vertrauen, den wir nicht kennen, und das ist das Geheimnis hinter dem Vertrauen an Gott. Wenn jemand sagt: „vertraue mir“, haben wir eine von zwei Reaktionen. Entweder sagen wir: „ja, ich vertraue dir“ oder wir können sagen: „Warum sollte ich?“ In Fall von Gott, kommt das Vertrauen natürlich, wenn wir verstehen, warum wir das sollten.

Der Hauptgrund, warum wir Gott vertrauen sollten, ist weil er unser Vertrauen wert ist. Nicht wie bei Menschen, er lügt nie und hält immer seine Versprechen. „Gott ist nicht ein Mensch, dass er lüge, noch ein Menschenkind, dass ihn etwas gereue. Sollte er etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?“ (4.Mose 23,19; Psalm 89,34). Nicht wie bei Menschen, hat Gott die Macht alle seine Pläne und Ziele umzusetzen. Jesaja 14,24 sagt uns: „Der HERR Zebaoth hat geschworen: Was gilt's? Es soll gehen, wie ich denke, und soll zustande kommen, wie ich's im Sinn habe“. Darüber hinaus sind seine Pläne perfekt, heilig und gerecht und er schafft, dass alles zum Besten gelingt, gemäß seinem heiligen Willen (Römer 8,28). Wenn wir bemüht sind, Gott durch sein Wort kennenzulernen, werden wir sehen, dass er unser Vertrauen verdient, und unser Vertrauen wird täglich wachsen. Ihn zu kennen ist ihm zu vertrauen.

Wir können lernen Gott zu vertrauen, wenn wir sehen, dass er sich in unserem Leben und in dem anderer als vertrauenswürdig bewiesen hat. In 1.Könige 8,56 lesen wir: „Gelobet sei der HERR, der seinem Volk Israel Ruhe gegeben hat, wie er es zugesagt hat. Es ist nicht eins dahingefallen von allen seinen guten Worten, die er geredet hat durch seinen Knecht Mose.“ Die Aufzählung von Gottes Versprechen ist in seinem Wort, damit alle es sehen können, so wie auch die Erfüllung der Versprechen. Historische Dokumente verifizieren diese Ereignisse und sprechen von Gottes Treue gegenüber seinem Volk. Jeder Christ kann ein persönliches Zeugnis über die Vertrauenswürdigkeit Gottes abgeben, wenn wir seine Arbeit in unseren Leben anschauen. Er erfüllt sein Versprechen unsere Seelen zu retten und uns für seinen Sinn zu verwenden (Epheser 2,8-10) und er tröstet uns mit dem Frieden, der höher ist als alle Vernunft, wenn wir mit Geduld in dem Kampf laufen, der uns bestimmt ist (Philipper 4,6-7; Hebräer 12,1). Je mehr wir seine Gnade, Treue und Güte erleben, desto mehr vertrauen wir ihm (Psalm 100,5; Jesaja 25,1).

Der dritte Grund um Gott zu vertrauen ist, dass wir wirklich keine sinnvolle Alternative haben. Sollten wir uns selbst vertrauen oder anderen, die sündig, unberechenbar, unzuverlässig sind und limitierte Weisheit besitzen, denen, die selbst oft schlechte Entscheidungen treffen und sich durch Emotionen leiten lassen? Oder sollten wir einem allwissenden, weisen, allmächtigen, gnädigen, liebenden Gott vertrauen, der nur die besten Intentionen für uns hat? Die Wahl sollte eigentlich offensichtlich sein, aber wir versagen dennoch Gott zu vertrauen, weil wir ihn nicht kennen. Wie bereits erwähnt, wir können nicht hoffen in jemanden Vertrauen zu fassen, der ein Fremder für uns ist, aber das lässt sich sehr leicht ändern. Gott hat es nicht schwer gemacht, ihn zu finden und zu kennen. Alles was wir über ihn wissen müssen, hat er bereits in der Bibel, sein heiliges Wort für sein Volk, verfügbar gemacht. Gott zu kennen ist Gott zu vertrauen.


Zurück zur deutschen Startseite

Wie kann ich lernen, Gott zu vertrauen?