Was soll das heißen, verlassen und anhängen?



 

Frage: "Was soll das heißen, verlassen und anhängen?"

Antwort:
„Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und sie werden sein "ein" Fleisch.“ (1. Mose 2,24) Es soll genau das heißen, er soll Mutter und Vater verlassen und sich an seine Frau hängen.

Wie in 1. Mose Kapital 2 geschrieben steht, hat Gott Adam zuerst und dann Eva geschaffen. Gott selbst brachte Eva zu Adam. Gott selbst bestimmte, dass sie im heiligen Ehebund zusammen geführt wurden. Er sagt, dass die beiden ein Fleisch werden würden. Das ist ein Bild der ehelichen Intimität – ein Akt der Liebe, der niemals jemand dritten involvieren soll. „Anhängen“ heißt „verbinden, zusammenführen, festhalten“. Es ist die einmalige Verbindung zweier Menschen zu einem Dasein. Es bedeutet, wir geben nicht auf, wenn die Dinge nicht so gut laufen. Es bedeutet, dass wir über Dinge sprechen, darüber beten und geduldig sind und in Gott vertrauen, dass Er in unserer beiden Herzen arbeiten wird, damit wir bereit sind, Fehler einzugestehen und um Vergebung zu bitten, und wir suchen regelmäßig Gottes Rat in Seinem Wort.

Wenn einer der Ehepartner scheitert zu verlassen und anzuhängen, wird es Probleme in der Ehe geben. Wenn ein Ehepartner verweigert seine/ihre Eltern wirklich zu verlassen, wird Konflikt und Stress das Resultat sein. Die Eltern zu verlassen, heißt nicht sie zu ignorieren oder keine Zeit mit ihnen zu verbringen. Es bedeutet, zu realisieren, dass eine neue Familie gegründet wurde und diese neue Familie die höhere Priorität gegenüber der alten Familie haben muss. Wenn die Ehepartner es vernachlässigen „an einander zu hängen“, wird Intimität und Gemeinsamkeit verloren gehen. Sich dem Ehepartner „anzuhängen“ heißt aber nicht, dass man jeden Moment mit ihm/ihr verbringen muss oder dass man keine Freundschaften außerhalb der Ehe haben darf. Es bedeutet, dass die Ehepartner realisieren, dass sie vereint sind, eigentlich „zusammengeklebt“. Es ist der Schlüssel eine Ehe aufzubauen, die schönen wie auch schweren Zeiten überwindet.

Das „verlassen und anhängen“ Prinzip im Ehebund ist auch ein Bild der Gemeinschaft, die sich Gott mit uns wünscht: „dann sollst du nicht auf die Worte dieses Propheten hören oder auf den, der die Träume hat. Denn der HERR, euer Gott, prüft euch, um zu erkennen, ob ihr den HERRN, euren Gott, mit eurem ganzen Herzen und mit eurer ganzen Seele liebt.“ (5. Mose 13,4) D.h. wir verlassen alle anderen Götter und vereinen uns allein mit Gott. Wir hängen uns an ihn, wenn wir Sein Wort lesen und uns Seiner Autorität unterordnen. Dann, während wir Ihr folgen, erkennen wir, dass Sein Gebot, die Eltern zu verlassen und sich unserem Ehepartner „anzuhängen“ Verbindlichkeit und Sicherheit für unsere Ehe bringt, so wie Gott es für uns beabsichtigte. Gott nimmt Sein Design der Ehe ernst. „Verlassen und Anhängen“ ist Gottes Plan für die, die heiraten. Wenn wir Gottes Plan folgen, werden wir nie enttäuscht.


Zurück zur deutschen Startseite

Was soll das heißen, verlassen und anhängen?