Was sagt die Bibel über Vampire?



 

Frage: "Was sagt die Bibel über Vampire?"

Antwort:
Die Popularität der Teen-Romanze Twilight hat das Interesse an Vampiren wieder aufleben lassen. Der Vampir ist ein mythologisches Wesen, dem nachgesagt wird, dass es durch das Trinken von Menschenblut existiert, üblicher Weise indem es in den Nacken ihres Opfers beißt und das Opfer anschließend ebenfalls zum Vampir wird, der neue Opfer sucht. Die Legende über Vampire kann bis ins Mittelalter und ins Osteuropäische Volkstum zurückvollzogen werden, aber es gibt auch Varianten von Erzählungen über vampir-ähnliche Kreaturen in Afrika, Asien und dem amerikanischen Kontinent.

Das derzeitige Vampir-Fieber hat seine Wurzeln in zwei quasi-romantischen Romanen des 19. Jahrhunderts, Der Vampir von John Polidory (1819) und Dracula von Bram Stoker (1897). Diese beiden Bücher sind die Vorläufer des Fantasy-Vampir-Genres. Der verführerische „Kuss des Vampirs“ hat eine verlockende Mystik, vor allem für junge Frauen; und diese Mystik zusammen mit dem Syndrom „alles was verboten ist, wird interessant“, ist die Basis der Beliebtheit der Twilight-Serie. Die romantisch/sexuelle Anziehung des charmanten, kultivierten Count Dracula, wie durch Frank Langella im Film Dracula (1979) dargestellt, ist ein Beispiel für die Anziehungskraft von Vampiren. Der Slogan des Films ist „Durch die Geschichte hindurch, hat er die Herzen der Männer mit Terror und die Herzen der Frauen mit Verlangen gefüllt“.

Während Fantasieerzählungen, wie Twilight, überwiegend harmlos sind, kann jedes obsessive Interesse an Vampiren – oder auch Hexen, Geister und andere okkulte Figuren – im besten Fall ungesund und im schlimmsten Fall gefährlich sein. Es hängt vom spirituellen Stand der Person ab, welches Interesse durch solche Themen hervorgerufen wird. Ein schwaches, emotional fragiles junges Mädchen, zum Beispiel, dessen Leben aus Familienstress, Selbstbestätigungsthemen und Mangel an starken Vorbildern geprägt ist, könnte eher ungesundem Interesse am Okkulten verfallen. Solch ein Interesse kann eine offene Tür für Dämonen sein, um in ihren Verstand und Geist einzudringen. Satan, wie wir wissen, ist der Feind unserer Seelen, ein Widersacher, der umhergeht „wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge“. (1.Petrus 5,8). Deshalb verbietet Gott – in seiner Weisheit – okkulte Praktiken und beschreibt sie als „Gräuel“ (5.Mose 18,9-12).

Wie sollte ein Christ also über Vampire und Vampir-Filme/Bücher denken? Philipper 4,8 erinnert uns, dass wir unsere Herzen füllen sollen mit „was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was einen guten Ruf hat, sei es eine Tugend, sei es ein Lob – darauf seid bedacht!“ In den Büchern Twilight gibt es Elemente von Adel und Nobel, jedoch auch Elemente von Dunkelheit und dem Okkulten. Es wird der „Held“ des Buchs, Edward, der ein Vampir ist, hochgehalten. Er ist eine verführerische, attraktive, charismatische Figur, der Teenager-Mädchen sehr anspricht. Der Autor proträtiert geschickt einen schönen, romantischen, perfekten – jedoch fehlerhaften – Charakter, dem die meisten Teenager-Mädchen sich hingezogen fühlen. Das Problem hier ist die Idealisierung solch einer Person und der geschürte Wunsch solch ein Ideal zu finden. Kein menschlicher Junge oder Mann kann solch einem Ideal standhalten. Christliche Mädchen und junge Frauen sollten Schönheit und Perfektion in Christus anstreben. Wenn sie die wahre Schönheit des Charakters verstehen, werden sie ihm im jungen Mann, den Gott als Ehemann bringt, erkennen können.

Bedeutet das, dass Christen Vampir Filme und Bücher komplett vermeiden sollten? Für manche Familien ist die Antwort ja. Für andere ist die Antwort nein. Eltern deren Töchter sich an der Serie interessieren, sollten sie selbst lesen und ansehen, es mit ihren Töchtern diskutieren und vielleicht die Dinge ausweisen, wo sie Gottes Wort widerspricht. Solch eine analytische Diskussion kann viel bringen, um die Mystik um den Mythos Vampire aufzulösen. Aber die Entscheidung über den Lesestoff und das Fernsehprogramm christlicher Kinder und Teenager liegt immer in der Verantwortung der Eltern.


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über Vampire?