Buch Jesaja



 

Autor: Jesaja 1,1 identifiziert den Autor des Buchs Jesaja als den Propheten Jesaja.

Datum der Niederschrift: Das Buch Jesaja wurde zwischen 701 und 681 v.Chr. geschrieben.

Zweck der Niederschrift: Der Prophet Jesaja war hauptsächlich dazu berufen für das Königreich von Juda zu prophezeien. Juda ging durch Zeiten des Aufschwungs und Zeiten der Rebellion. Juda wurde durch Assyrien und Ägypten bedroht, wurde aber aufgrund von Gottes Gnade von der Zerstörung verschont. Jesaja verkündete eine Botschaft der Reue von Sünden und der hoffnungsvollen Erwartung von Gottes Erlösung in der Zukunft.

Schlüsselverse:
Jesaja 6,8: “Und ich hörte die Stimme des Herrn, wie er sprach: Wen soll ich senden? Wer will unser Bote sein? Ich aber sprach: Hier bin ich, sende mich!“

Jesaja 7,14: “Darum wird euch der HERR selbst ein Zeichen geben: Siehe, eine Jungfrau2 ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie nennen Immanuel.“

Isaiah 9,5: “Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst.“

Jesaja 14,12-13: „ Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! Wie wurdest du zu Boden geschlagen, der du alle Völker niederschlugst! Du aber gedachtest in deinem Herzen: »Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden.“

Jesaja 53,5-6: “Aber er ist um unsrer Missetat1 willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir gingen alle in die Irre wie Schafe, ein jeder sah auf seinen Weg. Aber der HERR warf unser aller Sünde auf ihn.“

Jesaja 65,25: “Wolf und Schaf sollen beieinander weiden; der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind, aber die Schlange muss Erde fressen. Sie werden weder Bosheit noch Schaden tun auf meinem ganzen heiligen Berge, spricht der HERR.“

Kurzzusammenfassung: Das Buch Jesaja offenbart Gottes Verurteilung und Rettung. Gott ist „heilig, heilig, heilig“ (Jesaja 6,3) und kann daher Sünde nicht ungestraft davonkommen lassen (Jesaja 1,2; 2,11-20; 5,30; 34,1-2; 42,25). Jesaja portraitiert Gottes kommende Verurteilung als „Feuergrube…Scheiterhaufen…Schwefelstrom“ (Jesaja 1,31; 30,33).

Gleichzeitig versteht Jesaja Gott als einen Gott der Gnade, des Mitleids und des Mitgefühls (Jesaja 5,25; 11,16; 14,1-2; 32,2; 40,3; 41,14-16). Die Nation von Israel (beide Juda und Israel) ist blind und taub gegenüber Gottes Geboten (Jesaja 6,9-10; 42,7). Juda wird mit einem Weinberg, der verwüstet wird, vergliechen (Jesaja 5,1-7). Nur wegen Seiner Gnade und Seinem Versprechen an Israel, erlaubt Gott nicht, dass Israel oder Juda nicht völlig zerstört werden. Er bringt Erneuerung, Vergebung und Heilung (43,2; 43,16-19; 52,10-12).

Mehr als alle anderen Bücher im Alten Testament, fokussiert Jesaja auf die Rettung, die durch den Messias kommen wird. Der Messias wird eines Tages in Gerechtigkeit regieren (Jesaja 9,7; 32,1). Die Herrschaft von Messias wird Friede und Sicherheit für Israel bringen (Jesaja 11,6-9). Durch den Messias wird Israel zum Licht für alle Nationen (Jesaja 42,6; 55,4-5). Messias Königreich auf der Erde (Jesaja Kapitel 65-66) ist das Ziel, worauf das gesamte Buch Jesaja hindeutet. Während der Herrschaft vom Messias wird Gottes Gerechtigkeit in Gänze der Welt offenbart.

Es erscheint paradox, dass das Buch Jesaja auch den Messias, als denjenigen der leiden wird, präsentiert. Jesaja Kapitel 53 beschreibt lebhaft das Leiden vom Messias für unsere Sünde. Unsere Heilung wird durch Seine Wunden erreicht. Es geschieht durch Sein Leiden, dass unsere Ungerechtigkeit bereinigt wird. Dieser augenscheinliche Widerspruch wird durch die Person Jesus Christus aufgelöst. In Seinem ersten Auftritt war Jesus der leidende Diener in Kapitel 53. In Seinem zweiten Auftritt ist Jesus der erobernde und herrschende König, der Prinz des Friedens (Jesaja 9,6).

Vorahnung: Wie oben erwähnt, beschreibt Jesaja Kapitel 53 das Kommen vom Messias und das Leiden, welches Er aushalten muss, um für unsere Sünden zu bezahlen. In Seiner Allmacht, hat Gott jedes einzelne Detail der Kreuzigung perfekt inszeniert, um die Prophezeiung in diesem Kapitel zu erfüllen, so wie viele andere messianische Prophezeiungen des Alten Testaments. Die Symbolik in Kapitel 53 ist ergreifend und prophetisch und beinhaltet ein vollständiges Bild des Evangeliums. Jesus wurde verachtet und abgelehnt (V.3; Lukas 13,34; Johannes 1,10-11), geschlagen durch Gott (V.4; Matthäus 27,46) und verwundet für unsere Sünden (V.5; Johannes 19,34; 1.Petrus 2,24). Durch Sein Leiden hat Er für die Strafe, die wir verdienen, bezahlt und wurde dadurch für uns das perfekte und ultimative Opfer (V.5; Hebräer 10,10). Obwohl Jesus ohne Sünde war, legte Gott unsere Sünde auf Ihn und wir wurden vor Gottes Augen gerecht durch Jesus (2.Korinther 5,21).

Praktische Anwendung: Das Buch Jesaja präsentiert uns den Retter in nicht zu verleugnendem Detail. Er ist der einzige Weg in den Himmel, das einzige Mittel, um Gottes Gnade zu erhalten, der einzige Weg, die einzige Wahrheit, das einzige Leben (Johannes 14,6; Apostelgeschichte 4,12). Wissend welchen Preis Christus für uns bezahlt hat, wie können wir „so großes Heil nicht achten“? (Hebräer 2,3) Wir haben nur ein paar kurze Jahre auf dieser Erde, um zu Christus zu finden und die Rettung, die Er uns anbietet, anzunehmen. Es gibt nach dem Tod keine zweite Chance. Die Ewigkeit in der Hölle ist eine lange Zeit.

Kennst du Leute, die behaupten Christen zu sein, die aber an Christus nicht wirklich glauben und Heuchler sind? Das ist vielleicht die beste Zusammenfassung, wie Jesaja die Nation von Israel gesehen hat. Israel hatte den Anschein von Gerechtigkeit, aber es war nur eine Fassade. Im Buch Jesaja fordert der Prophet Jesaja Israel heraus, Gott mit ihrem Herzen zu gehorchen und nicht nur äußerlich. Jesajas Wunsch war es, dass die, die seine Worte hören und lesen, davon überzeugt würden, dass sie von ihren Sünden umkehren und sich Gott für Vergebung und Heilung zukehren sollen.


Altes Testament Überblick

Bibel Übersicht / Zusammenfassung

Zurück zur deutschen Startseite


Buch Jesaja