Buch Epheser



 

Autor: In Epheser 1,1 wird der Autor vom Buch Epheser als Apostel Paulus identifiziert.

Datum der Niederschrift: Das Buch Epheser wurde wahrscheinlich zwischen 60 und 63 n.Chr. geschrieben.

Zweck der Niederschrift: Paulus beabsichtigte, dass alle, die nach Christus-ähnlicher Reife streben, diese Schrift annehmen. Innerhalb dieses Buchs befindet sich die notwendige Disziplin, damit sich wahre Kinder Gottes entwickeln können. Darüber hinaus hilft das Studium von Epheser dem Gläubigen sich zu etablieren und zu stärken, damit er den Zweck und die Berufung von Gott erfüllen kann. Das Ziel dieser Epistel ist es die reifende Kirche zu bestätigen und auszustatten. Sie präsentiert einen ausgeglichenen Blick auf die Gemeinde von Christus und der Wichtigkeit von Gottes Wirtschaftssystems auf der Erde.

Schlüsselverse: Epheser 1,3: "Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus.“

Epheser 2,8-10: “Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.“

Epheser 4,4-6: " "ein" Leib und "ein" Geist, wie ihr auch berufen seid zu "einer" Hoffnung eurer Berufung; "ein" Herr, "ein" Glaube, "eine" Taufe; "ein" Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen.“

Epheser 5,21: “Ordnet euch einander unter in der Furcht Christi.“

Epheser 6,10-11: "Zuletzt: Seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke. Zieht an die Waffenrüstung Gottes, damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels.“

Kurzzusammenfassung: Die Lehre nimmt den größten Teil des Buchs Epheser ein. Die Hälfte der Lehre in dieser Epistel bezieht sich auf unseren Stand in Christus und der andere Teil bezieht sich auf unsere Verfassung. Leider wird von vielen, die aus Epheser lehren, die fundamentale Instruktion in diesem Buch oft übergangen und direkt zum Ende des Kapitels gegangen. In diesem Kapitel wird die Kriegsführung der Christen bzw. die Bemühungen der Heiligen (=Christen) betont. Um allerdings das meiste aus dem Inhalt dieser Epistel herauszuholen, muss man am Anfang der Instruktionen von Paulus anfangen. Erstens, als Nachfolger von Christus müssen wir vollumfänglich verstehen, wer Gott sagt, dass Er ist. Wir müssen uns auch mit dem Wissen, über was Gott für die ganze Menschheit getan hat, vertraut machen. Als nächstes muss unsere derzeitige Existenz und täglicher Lebensweg im Wort Gottes geübt und gestärkt werden. Das müssen wir tun, bis wir nicht mehr durch jede hintergründige oder heikle Lehre bzw. durch geschickte Menschen ins Wanken geraten.

Die Niederschrift von Paulus lässt sich in drei Hauptsegmente einteilen: (1) Kapitel 1 bis 3 stellen die Grundsätze über den Respekt für Gottes Leistung dar. (2) Kapitel 4 und 5 geben Grundsätze zu unserer derzeitigen Existenz an. (3) Kapitel 6 präsentiert Grundsätze in Bezug auf unseren täglichen Kampf.

Verbindung: Die hauptsächliche Verbindung zum Alten Testament in Epheser besteht im (für die Juden) erstaunlichen Konzept der Kirche als Gemeinde Christi (Epheser 5,32). Dieses große Geheimnis und Mysterium für die Kirche (eine Wahrheit, die bisher nicht bekannt war) ist, dass „die Heiden Miterben sind und mit zu seinem Leib gehören und Mitgenossen der Verheißung in Christus Jesus sind durch das Evangelium.“ (Epheser 3,6) Dieses Geheimnis blieb vor den Gläubigen des Alten Testaments völlig verborgen (Epheser 3,6 & 9). Die Israeliten, die wahre Anhänger von Gott waren, haben immer geglaubt, dass sie allein Gottes auserwähltes Volk seien (5.Mose 7,6). Jetzt auch Heiden als gleichwertig vor Gott zu betrachten, war ein extrem schwieriges Thema und verursachte viele Auseinandersetzungen zwischen jüdischen Gläubigen und heidnischen Bekehrten. Paulus spricht auch von diesem Geheimnis als die Braut von Christus, (der Glaubensgemeinde, eine persönliche Beziehung mit Gott), was bisher im Alten Testament ein unbekanntes Konzept war.

Praktische Anwendung: Vielleicht betont Epheser, mehr als jedes andere Buch in der Bibel, die Verbindung zwischen solider Lehre und der korrekten Ausübung im christlichen Leben. Viel zu viele Menschen ignorieren die „Theologie“ und wollen stattdessen nur Dinge, die „praktisch“ sind diskutieren. In Epheser argumentiert Paulus, dass Theologie praktisch ist. Um Gottes Wille in unserem Leben praktisch zu leben, müssen wir erst verstehen, wer wir in Christus theologisch sind.


Neues Testament Überblick

Bibel Übersicht / Zusammenfassung

Zurück zur deutschen Startseite


Buch Epheser