Was ist die Taufe für Tote?



 

Frage: "Was ist die Taufe für Tote?"

Antwort:
Die Taufe für Tote ist eine nicht bibeltreue Praktik, bei der sich eine lebende Person anstelle einer verstobenen Person taufen lässt, um offiziell den Glauben der verstorbenen Person zu bekunden. Im Grunde könnte man sich vorstellen, dass hierdurch eine verstobene Person getauft wird.

Die Praktik hat ihre Grundlage in einer Fehlinterpretation von 1.Korinther 15,29: „Was soll es sonst, dass sich einige für die Toten taufen lassen? Wenn die Toten gar nicht auferstehen, was lassen sie sich dann für sie taufen?“ Das ist eine schwierig zu interpretierende Passage, aber wir wissen, indem wir sie mit der restlichen Heiligen Schrift vergleichen, dass sie definitiv nicht bedeutet, dass eine tote Person noch gerettet werden kann, indem sich jemand anderes taufen lässt, weil die Taufe keine Voraussetzung für die Erlösung ist (Epheser 2,8; Römer 3,28; 4,3; 6,3-4). Die gesamte Passage (Vers 12-29) dreht sich um die Sicherheit der Auferstehung, nicht um die Taufe für Tote.

Was bedeutete es für die Toten zu taufen? Es ist eine mysteriöse Passage und es gibt mehr als dreißig verschiedene Ansätze sie zu interpretieren. 1. Die simple Bedeutung auf Griechisch im Vers 29 ist, dass sich manche Menschen, stellvertretend für Verstobene, taufen ließen – und wenn es keine Auferstehung gibt, warum tun sie das? 2. Entweder verweist Paulus auf einen heidnischen Brauch (man beachte, er verwendet „sie“ nicht „wir“), oder auf eine abergläubige und nicht bibeltreue Praktik in der korinthischen Kirche, die stellvertretend für verstorbene Gläubige tauft, die zu Lebzeiten noch nicht getauft worden sind. 3. So oder so er stimmt der Praktik nicht zu; er sagt nur, dass wenn es keine Auferstehung gibt, warum sollte man dann diesen Brauch praktizieren. Die Taufe für Tote der Mormonen ist weder gemäß der Heiligen Schrift noch ist sie sinnvoll. Die Taufe für die Toten war unter heidnischen Religionen üblich und wird von einigen Kulten heute immer noch praktiziert; sie verändert aber nicht das ewige Schicksal einer Person, weil dieses zu Lebzeiten bestimmt wird (Lukas 16,26).


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist die Taufe für Tote?