settings icon
share icon
Frage

Warum ist das tägliche Gebet wichtig?

Antwort


Recht einfach gesagt, ist für Nachfolger von Jesus Christus das Gebet der beste Weg, um mit Gott zu kommunizieren. Das Gebet ist das Instrument für den täglichen Dialog mit dem, der uns geschaffen hat. Die Bedeutung der täglichen Kommunikation durch das Gebet darf nicht unterschätzt werden. Es ist so wichtig, dass es über 250 Mal in der Heiligen Schrift erwähnt wird. Warum ist also das tägliche Gebet so wichtig? Erstens gibt uns das tägliche Gebet Gelegenheit, alle Aspekte unseres Lebens mit Gott zu teilen. Zweitens gibt uns das tägliche Gebet Gelegenheit, unsere Dankbarkeit für die Dinge, die Gott uns schenkt, auszudrücken. Drittens ist es eine Plattform, um unsere Sünden zu bekennen und um Hilfe zu bitten, damit wir diese Sünden überwinden. Viertens ist das tägliche Gebet ein Akt der Anbetung und des Gehorsams. Und letztlich ist das tägliche Gebet ein Weg anzuerkennen, wer in unserem Leben wirklich die Kontrolle hat. Wir wollen diese wichtigen Gründe ein bisschen genauer betrachten.

Tägliches Gebet gibt uns Gelegenheit, alle Aspekte unseres Lebens mit Gott zu teilen. Die Lebensumstände verändern sich täglich. Leider können sich die Begebenheiten von gut zu schlecht zu noch schlechter innerhalb kürzester Zeit verändern. Gott ruft uns dazu auf, unsere Belange zu seiner Verfügung und potentiellen Segen vor ihn zu bringen. Er ermutigt uns auch, unsere Freuden und Erfolge mit ihm zu teilen. In der Tat besagt Jeremia 33,3: „Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir kundtun große und unfassbare Dinge, von denen du nichts weißt.“ Gott will, dass wir zu ihm sprechen, damit er unser Gebet beantworten kann. Er möchte auch unfassbaren Segen mit uns teilen, den wir andererseits verpassen würden, wenn wir ihn nicht im Gebet angerufen hätten. Und schlussendlich sagt uns Jakobus 4,8: „Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch.“ Gott wünscht sich, dass wir ihm stets nahe sind.

Tägliches Gebet gibt uns Gelegenheit, Dankbarkeit für die Dinge, die Gott uns schenkt, auszudrücken. Es ist kein Geheimnis, dass wir Gott für alles danken müssen, was er uns bietet und für alle Dinge, die er für uns tut. Seine Güte und Liebenswürdigkeit gegenüber uns sollte man täglich anerkennen. In 1. Chronik 16,34 wird uns befohlen: „Danket dem Herrn, denn er ist freundlich, und seine Gnade währet ewiglich.“ In Psalm 9,2 lesen wir: „Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen und erzähle alle deine Wunder.“ Wir beten täglich, um seine Treue und reichliche Fürsorge in unserem täglichen Leben anzuerkennen.

Tägliches Gebet gibt uns eine Plattform, um unsere Sünden zu bekennen und um Hilfe zu bitten, diese Sünden zu überwinden. Mal ehrlich, wir sündigen alle täglich, ob wir es wissen oder nicht. Was müssen wir als Nachfolger von Jesus Christus also tun? Die Heilige Schrift ist sehr eindeutig: „Darum bekannte ich dir meine Sünde, und meine Schuld verhehlte ich nicht. Ich sprach: Ich will dem Herrn meine Übertretungen bekennen. Da vergabst du mir die Schuld meiner Sünde.“ (Psalm 32,5). Erzähle Gott täglich, was er bereits weiß. Die tägliche Gebetszeit ist eine tolle Zeit, um sich selbst von den hemmenden Auswirkungen der Sünde zu entlasten. So oft laufen Christen mit nicht bekannter Sünde herum, die unsere persönliche Beziehung mit Jesus Christus hemmt, wenn wir uns stattdessen demütig unterordnen und im Gebet um Vergebung bitten sollten. Ein weiteres wichtiges Element des täglichen Gebets ist die Bitte um Kraft, um unsere Sünden zu bereuen. Nur Gott kann uns dabei helfen, uns von unseren Sünden abzuwenden, und damit dies geschehen kann, muss er unser Flehen nach Reue hören.

Tägliches Gebet ist ein Akt der Anbetung und des Gehorsams. Vielleicht fasst kein anderer Vers als 1. Thessalonicher 5,16-18 besser zusammen, warum wir täglich beten sollten: „Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“ Es ist der Wille Gottes, dass sich seine Kinder an ihm erfreuen, zu ihm beten und ihm danken. Allezeit zu beten bedeutet einfach, dass wir das Gebet zu einer regelmäßigen Gewohnheit machen sollen und damit nie aufhören dürfen. Das Gebet ist auch ein Akt der Anbetung, weil wir ihm im Gebet zeigen, wie sehr wir ihn verehren. Tägliches Gebet ist auch ein Akt des Gehorsams, welcher Gott erfreut, wenn seine Kinder seine Gebote befolgen.

Tägliches Gebet ist ein Weg anzuerkennen, wer wirklich die Kontrolle in unserem Leben hat. Als Christen wissen wir, wer wirklich die Kontrolle hat. Gott ist souverän. Nichts geschieht, ohne dass Gott davon Kenntnis hat (Jesaja 46,9-10; Daniel 4,17). Weil er über alles souverän ist, verdient er unsere Anbetung und unser Lobpreis. „Dein, HERR, ist die Majestät und Gewalt, Herrlichkeit, Sieg und Hoheit. Denn alles, was im Himmel und auf Erden ist, das ist dein. Dein, HERR, ist das Reich, und du bist erhöht zum Haupt über alles.“ (1. Chronik 29,11). Gott ist unser großer König, und als solcher kontrolliert er jeden Aspekt unseres Lebens. Jeden Tag sollten wir seinen gebührenden Platz in unserem Leben demütig anerkennen und ihm den Respekt, der für solch ein großartigen und wunderbaren König reserviert ist, zollen.

Zu guter Letzt ist das Gebet etwas, was wir alle täglich auch tun wollen sollten. Dennoch ist es für viele Christen eine Herausforderung, sich im täglichen Gebet selbst zu unterwerfen. Für diejenigen, die bereits viele Jahre mit dem Herrn ihr Leben bestreiten, mag das tägliche Gebet fad und eintönig werden und angemessene Überzeugung und Respekt fehlen. Ob jemand nun ein neuer Glaubender oder ein etablierter Christ ist, das Gebet sollte immer als die beste Art verstanden werden, mit Gott zu sprechen. Man stelle sich vor, dass man nicht mit einem geliebten Menschen oder engem Freund spricht. Wie lange würde diese Beziehung wohl halten? Tägliches Gebet mit Gott ist tägliche Gesellschaft mit unserem himmlischen Vater. Es ist ohnehin vollkommen erstaunlich, dass Gott überhaupt Gesellschaft mit uns haben will. So fragt Psalm 8,5: „Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?“ Das tägliche Gebet ist ein guter Weg, diese unvorstellbare Wahrheit und dieses erstaunliche Privileg, das Gott uns gegeben hat, zu verstehen.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Warum ist das tägliche Gebet wichtig?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries