Sündigen wir täglich? Ist es möglich einen ganzen Tag zu schaffen, ohne zu sündigen?


Frage: "Sündigen wir täglich? Ist es möglich einen ganzen Tag zu schaffen, ohne zu sündigen?"

Antwort:
Obwohl es in der Bibel keinen speziellen Vers gibt der aussagt, dass wir jeden Tag sündigen, gibt es Verse, die uns daran erinnern, dass wir die angeborene Fähigkeit besitzen in jedem Moment zu sündigen. „Deshalb, wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und der Tod durch die Sünde, so ist der Tod zu allen Menschen durchgedrungen, weil sie alle gesündigt haben.“ (Römer 5,12). „Siehe, in Schuld bin ich geboren, und meine Mutter hat mich in Sünde empfangen.“ (Psalm 51,7)

Darüber hinaus haben wir Befehle von denen wir wissen, dass wir sie nie einhalten und umso weniger jeden Tag. Zum Beispiel, wer kann von sich behaupten, dass er Gott von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt jeden Tag liebt? Niemand. Aber es ist trotzdem das höchste Gebot (Matthäus 22,36-38). Wenn wir daran scheitern, Gott immer und fortwährend jeden Tag so zu lieben, dann begehen wir täglich Sünde.

Wir haben auch einen Vers, der uns vor der Täuschung unserer alten sündigen Natur warnt, was uns im Grund vor einer potentiellen und wahrscheinlichen täglichen Sünde warnt. „Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen?“ (Jeremia 17,9). Sogar Apostel Paulus war frustriert mit seiner eigenen Schlacht gegen die innewohnende Sünde. „Denn ich habe Freude an Gottes Gesetz nach dem inwendigen Menschen. Ich sehe aber ein anderes Gesetz in meinen Gliedern, das widerstreitet dem Gesetz in meinem Verstand und hält mich gefangen im Gesetz der Sünde, das in meinen Gliedern ist.“ (Römer 7,22-23). Diese Kapazität zu sündigen führte ihn dazu in Verzweiflung auszurufen: “Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem Leib des Todes?” (Römer 7,24).

Salomon wusste nur allzu gut, dass alle Menschen nicht nur das Potential für Sünde in sich tragen, sondern dass alle dieses Potential routinemäßig ausüben. Er sagte in seinem Gebet bei der Einweihung des Tempels: „wenn sie an dir sündigen werden – denn es gibt keinen Menschen, der nicht sündigt…“ (1. Könige 8,46). Und Salomon sprach davon noch einmal im Buch Prediger: „Denn es ist kein Mensch so gerecht auf Erden, dass er nur Gutes tue und nicht sündige.“ (Prediger 7,20). Wenn auch diese Verse nicht eindeutig von täglicher Sünde sprechen, so warnen sie uns sicherlich vor dem Stolz, dass wir sagen wir wären ohne Sünde.

Die gute Nachricht ist, dass wir nicht für ewig gegen die tägliche Sünde kämpfen müssen. Eines Tages werden wir mit unserem Retter im Himmel sein und von der Präsenz und Kraft der Sünde befreit sein, so wie wir bereits jetzt von ihrer Strafe befreit sind.

English
Zurück zur deutschen Startseite

Sündigen wir täglich? Ist es möglich einen ganzen Tag zu schaffen, ohne zu sündigen?