Ist es Sünde zu fluchen, verfluchen und zu beschimpfen?


Frage: "Ist es Sünde zu fluchen, verfluchen und zu beschimpfen?"

Antwort:
Es ist definitiv eine Sünde zu fluchen (verfluchen oder etwas zu beschimpfen usw.). Die Bibel stellt dies hinreichend klar. Epheser 4,29 sagt uns: „Kein faules Wort komme aus eurem Mund, sondern nur eins, das gut ist zur notwendigen Erbauung, damit es den Hörenden Gnade gebe!“ 1. Petrus 3,10 erklärt: „Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der halte Zunge und Lippen vom Bösen zurück, dass sie nicht Trug reden“. Jakobus 3,9-12 fasst das Thema zusammen: „Mit ihr preisen wir den Herrn und Vater, und mit ihr fluchen wir den Menschen, die nach dem Bild Gottes geschaffen worden sind. Aus demselben Mund geht Segen und Fluch hervor. Dies, meine Brüder, sollte nicht so sein! Die Quelle sprudelt doch nicht aus derselben Öffnung das Süße und das Bittere hervor? Kann etwa, meine Brüder, ein Feigenbaum Oliven hervorbringen oder ein Weinstock Feigen? Auch kann Salziges nicht süßes Wasser hervorbringen.“

Jakobus stellt klar, dass das Leben eines Christen – die „Brüder“ – nicht durch schlechte Sprache charakterisiert werden sollten. Indem er die Analogie von Salzwasser und Frischwasser aus derselben Quelle (was für Quellen nicht charakteristisch ist) macht, bringt er auf den Punkt, dass es für Gläubige nicht charakteristisch ist, wenn Lobpreis und Fluch aus demselben Mund kommen. Wir können Gott nicht loben, während wir gleichzeitig über unsere Brüder fluchen.

Jesus erklärt, dass was aus unserem Mund kommt, das ist was unser Herz füllt. Früher oder später kommt das Böse im Herzen durch den Mund durch Fluchen und Schimpfen zum Vorschein. Wenn unsere Herzen aber mit der Güte von Gott gefüllt sind, dann fliesen Lob für ihn und Liebe für andere hervor. Unsere Sprache wird immer zeigen was in unserem Herzen ist. „Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatz seines Herzens das Gute hervor, und der böse bringt aus dem bösen das Böse hervor; denn aus der Fülle des Herzens redet sein Mund.“ (Lukas 6,45)

Warum ist es Sünde zu fluchen und zu schimpfen? Die Sünde ist ein Zustand des Herzens, des Verstands und des „inneren Menschen“ (Römer 7,22), welche sich durch unseren Gedanken, Taten und Worte manifestiert. Wenn wir schimpfen und fluchen, dann geben wir den Beweis für die vergiftende Sünde in unserem Herzen, die bereut und bekannt werden muss. Wenn wir unseren Glauben in Christus setzen, dann erhalten wir eine neue Natur von Gott (2. Korinther 5,17), unsere Herzen werden transformiert und unsere Sprache reflektiert diese neue Natur, die Gott in uns geschaffen hat (Römer 12,1-2). Wenn wir versagen, “ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von jeder Ungerechtigkeit“ (1. Johannes 1,9).

English
Zurück zur deutschen Startseite

Ist es Sünde zu fluchen, verfluchen und zu beschimpfen?