settings icon
share icon
Frage

Was sagt die Bibel über das Zahlen von Steuern?

Antwort


In Matthäus 22,17-21 stellten die Pharisäer Jesus eine Frage: „Darum sage uns, was meinst du: Ist es erlaubt, dem Kaiser die Steuer zu geben, oder nicht? Da aber Jesus ihre Bosheit erkannte, sprach er: Ihr Heuchler, was versucht ihr mich? Zeigt mir die Steuermünze! Da reichten sie ihm einen Denar. Und er spricht zu ihnen: Wessen ist dieses Bild und die Aufschrift? Sie antworteten ihm: Des Kaisers. Da spricht er zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!“ In voller Übereinstimmung lehrte der Apostel Paulus: „Deshalb zahlt ihr ja auch Steuern; denn sie sind Gottes Diener, die eben dazu beständig tätig sind. So gebt nun jedermann, was ihr schuldig seid: Steuer, dem die Steuer, Zoll, dem der Zoll, Furcht, dem die Furcht, Ehre, dem die Ehre gebührt“ (Römer 13,6-7).

Es scheint, als gäbe es unendlich viele Arten von Steuern, denen die Bürger und die Teilnehmer an der lokalen und globalen Wirtschaft unterworfen sind. Steuern sind unpopulär, und manchmal werden die mit der Erhebung dieser Steuern betrauten staatlichen Stellen mit Abscheu betrachtet, ob sie nun korrupt sind oder nicht. Das ist nichts Neues. Auch zu biblischen Zeiten waren die Steuereintreiber nicht sehr beliebt (Matthäus 11,19; 21,31-32; Lukas 3,12-13).

So sehr wir Steuern hassen, so sehr jedes Steuersystem korrupt und ungerecht sein kann, so sehr wir auch glauben, dass es weitaus bessere Dinge gibt, für die unser Geld verwendet werden könnte - die Bibel befiehlt, ja, sie gebietet uns, unsere Steuern zu zahlen. Römer 13,1-7 macht deutlich, dass wir uns der Regierung unterordnen sollen. Der einzige Fall, in dem wir der Regierung nicht gehorchen dürfen, ist, wenn sie uns auffordert, etwas zu tun, was die Bibel verbietet. Die Bibel verbietet nicht, Steuern zu zahlen. Die Bibel ermutigt uns sogar dazu, Steuern zu zahlen. Deshalb müssen wir uns Gott und Seinem Wort unterordnen - und unsere Steuern zahlen.

Im Allgemeinen sind Steuern dazu da, das Funktionieren der Gesellschaft zu ermöglichen. Je nach den eigenen Prioritäten werden die Steuereinnahmen jedoch nicht immer optimal eingesetzt. Der häufigste Einwand gegen das Zahlen von Steuern ist, dass das Geld von der Regierung missbraucht oder sogar für böse Zwecke verwendet wird. Das ist jedoch nicht unser Anliegen. Als Jesus sagte: „Gebt dem Kaiser …“, war die römische Regierung keineswegs immer eine rechtschaffene Regierung. Als Paulus uns aufforderte, Steuern zu zahlen, war Nero, später einer der bösesten römischen Kaiser der Geschichte, das Oberhaupt der Regierung. Wir sollen unsere Steuern zahlen, auch wenn die Regierung nicht (immer) gottgefällig ist.

Es steht uns frei, jeden legalen Steuerabzug in Anspruch zu nehmen. Wir müssen nicht den höchstmöglichen Betrag an Steuern zahlen. Wenn die Regierung Ihnen eine Steuererleichterung gewährt, steht es Ihnen frei, diese in Anspruch zu nehmen. Wenn es eine legale Möglichkeit gibt, einen Teil Ihres Geldes vor der Steuer zu schützen, steht es Ihnen frei, dies zu tun. Illegale und/oder unehrliche Methoden der Steuerhinterziehung müssen abgelehnt werden. Römer 13,2 erinnert uns daran: „Wer sich also gegen die Obrigkeit auflehnt, der widersetzt sich der Ordnung Gottes; die sich aber widersetzen, ziehen sich selbst die Verurteilung zu.“

Christen wissen, dass alles, was wir haben, letztlich Gott gehört. Wir sind Verwalter und dazu aufgerufen, unser Geld und andere Ressourcen in Dinge mit ewigem Wert zu investieren. Wir sind dazu aufgerufen, für unsere Familien zu sorgen (1. Timotheus 5,8) und großzügig zu geben (2. Korinther 9,6-8). Es ist auch weise, zu sparen (Sprüche 6,6-8), und es ist vollkommen akzeptabel, Geld für uns selbst auszugeben und Gott für Seine guten Gaben zu danken (Jakobus 1,17; Kolosser 3,17). Steuern zu zahlen ist die Pflicht eines Bürgers, und Christen sind aufgerufen, gute Bürger zu sein. Aber Christen sind letztlich Bürger des Himmels (Philipper 3,20). Die Verringerung unserer Steuerlast in diesem Leben sollte zum Ziel haben, in Gottes Reich für die Ewigkeit zu investieren.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über das Zahlen von Steuern?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries