Was ist die spirituelle Gabe der Weissagung?


Frage: "Was ist die spirituelle Gabe der Weissagung?"

Antwort:
Die spirituelle Gabe der Weissagung wird unter den Gaben des Heiligen Geistes in 1. Korinther 12,10 und Römer 12,6 aufgeführt. Das griechische übersetzte Wort "Weissagung" bedeutet tatsächlich "frei herauszusagen" bzw. den göttlichen Willen zu erklären, den Zweck von Gott zu interpretieren oder die Wahrheit über Gott kundzutun, die dazu da ist, um die Menschen zu beeinflussen. Viele Menschen missverstehen die Gabe der Weissagung mit der Vorhersage der Zukunft. Obwohl manchmal das Wissen über die Zukunft ein Aspekt der Gabe der Weissagung war, galt die Gabe primär der Verkündung (heraussagen), nicht der Vorhersage also (voraussagen).

Ein Pastor/Prediger, der die Bibel verkündet könnte als "Weissager" bezeichnet werden, da er den Ratschlag von Gott verkündet. Mit der Vervollständigung des Neuen Testaments, veränderte sich die Weissagung von der Verkündung neuer Offenbarungen hin zur Verkündigung der vollständigen Offenbarung, die Gott bereits gegeben hat. Judas 3 spricht, über den "ein für alle Mal den Heiligen überlieferten Glauben". Anders gesagt, der Glaube den wir haben, ist für immer besiegelt und festgesetzt und er braucht keine Ergänzung oder Verdeutlichung, die von außer-biblischen Offenbarungen kommt.

Man bemerke auch den Übergang von Prophet zu Lehrer in 2. Petrus 2,1: "Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden" (kursiv ergänzt). Petrus verweist darauf, dass das Zeitalter des Alten Testaments Propheten hatte, während die Kirche Lehrer haben wird. Die spirituelle Gabe der Weissagung, in Bezug auf die Verkündigung von neuen Offenbarungen von Gott, hörte mit der Fertigstellung der Bibel auf. Während dieser Zeit war die Weissagung eine Gabe der Offenbarung und wurde "zur Erbauung und Ermahnung und Tröstung" verwendet (1. Korinther 14,3). Die moderne Gabe der Weissagung, die wirklich mehr lehrt als alles andere, offenbart immer noch die Wahrheit von Gott. Was sich jedoch veränderte, ist, dass die Wahrheit von Gott heute bereits vollständig durch sein Wort offenbart ist, während die frühe Kirche die Heilige Schrift noch nicht vollständig hatte.

Christen sollten sehr vorsichtig sein, wenn jemand behauptet eine "neue" Botschaft von Gott erhalten zu haben. Es ist eine Sache zu sagen "Ich hatte einen interessanten Traum letzte Nacht." Jedoch ist es eine ganz andere Sache zu behaupten "Gott gab mir einen Traum letzte Nacht, den du befolgen sollst". Keine Äußerung eines Menschen sollte mit dem geschriebenen Wort Gottes gleichgestellt werden. Wir müssen uns an das Wort, das Gott uns bereits gegeben hat halten und uns zu sola scriptura (Schrift allein) verpflichten.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist die spirituelle Gabe der Weissagung?