Was bedeutet es, spirituell tot zu sein?



 

Frage: "Was bedeutet es, spirituell tot zu sein?"

Antwort:
Spirituell tot zu sein, bedeutet von Gott separiert zu sein. Als Adam in 1.Mose 3,6 sündigte, brachte er den Tod über die gesamte Menschheit. Gottes Befehl an Adam und Eva war, nicht die Frucht von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen zu essen. Dies wurde mit einer Warnung ausgesprochen, dass im Falle des Ungehorsams der Tod das Ergebnis ist: „Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben.“ Der Begriff „musst du des Todes sterben“ könnte im Original auch übersetzt werden als „sterbend wirst du sterben.“ Im Original wird impliziert, dass es ein fortwährender Zustand des Sterbens ist, der durch den spirituellen Tod begann und sich durch das gesamte Leben zieht, als sukzessiver Verfall des Körpers, der im physischen Tod endet. Der direkte spirituelle Tod resultierte aus Adams Trennung von Gott. Indem er sich vor Gott versteckt hat (1.Mose 3,8) demonstriert er diese Trennung, genauso wie sein Versuch der Frau die Schuld für die Sünde zu geben (1.Mose 3,12).

Leider ist dieser spirituelle - und letztendlich physische — Tod nicht nur auf Adam und Eva begrenzt. Als Repräsentant der menschlichen Rasse, brachte Adam die gesamte Menschheit mit in seine Sünde. Paulus stellt in Römer 5,12 klar, indem er sagt, dass Sünde und Tod in die Welt kamen und sich durch Adams Sünde auf alle Menschen ausbreitete. Zusätzlich sagt Römer 6,23, dass der Lohn der Sünde, der Tod ist; Sünder müssen sterben, weil sie die Sünde von Gott abtrennt. Jede Trennung von der Quelle des Lebens ist ganz natürlich der Tod für uns.

Aber nicht nur die vererbte Sünde verursacht spirituellen Tod; unsere eigene Sünde trägt dazu bei. Epheser 2 lehrt, dass wir vor der Erlösung/Rettung, durch Übertretungen und Sünden tot waren (Vers 1). Das muss vom spirituellen Tod sprechen, weil wir körperlich noch „leben“ vor der Errettung durch unseren Glauben an Jesus. Während wir spirituell „tot“ waren, rettete uns Gott (Vers 5; s. Römer 5,8). Kolosser 2,13 wiederholt diese Wahrheit: „Und er hat euch mit ihm lebendig gemacht, die ihr tot wart in den Sünden…., und hat uns vergeben alle Sünden.“

Da wir durch die Sünde tot sind, sind wir völlig unfähig Gott und seinem Wort zu vertrauen. Jesus wiederholt immer wieder, dass wir ohne ihn machtlos sind (Johannes 15,5) und dass wir ohne, dass Gott uns dazu befähigt, nicht zu Jesus kommen können (Johannes 6,44). Paulus lehrt in Römer 8, dass wir uns auf natürliche Weise nicht Gott unterordnen können und Gott nicht gefallen können (Vers 7-8). In unserem gefallenen Status (Sündenfall) sind wir unfähig, die Dinge von Gott zu verstehen (1.Korinther 2,14).

Wenn Gott uns vom spirituellen Tod aufweckt, wird dies Regeneration genannt. Diese Regeneration wird allein durch den Heiligen Geist erzielt, durch den Tod und die Auferstehung von Jesus Christus. Wenn wir regeneriert sind, werden wir lebendig mit Christus (Epheser 2,5) und durch den Heiligen Geist erneuert (Titus 3,5). Es ist, wie wenn man ein zweites Mal geboren wird, wie Jesus Nikodemus in Johannes 3,3 & 7 gelehrt hatte. Indem wir von Gott lebendig gemacht wurden, werden wir nie wirklich sterben — wir haben das ewige Leben. Jesus sagte oft, dass der Glaube an ihn bedeutet, das ewige Leben zu haben (Johannes 3,16 & 36; 17,3).

Sünde führt zum Tod. Der einzige Weg dem Tod (bzw. dem ewigen Sterben) zu entkommen, ist zu Jesus im Glauben zu kommen, indem der Heilige Geist eine Person führt. Glaube an Jesus führt zu spirituellem Leben und ultimativ zum ewigen Leben.


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, spirituell tot zu sein?