Für was stehen die sieben Kirchen in Offenbarung?



 

Frage: "Für was stehen die sieben Kirchen in Offenbarung?"

Antwort:
Die sieben Kirchen, die in Offenbarung 2-3 beschrieben werden, sind sieben, wörtlich zu verstehende Kirchen zu der Zeit in der Apostel Johannes das Buch Offenbarung geschrieben hatte. Obwohl sie echte Kirchen zu der Zeit waren, gibt es auch spirituelle Signifikanz für die Kirchen und Gläubigen heute. Der erste Grund für diese Briefe war, um mit diesen Kirchen zu kommunizieren und sich um ihre Bedürfnisse zu kümmern. Der zweite Grund war, um sieben verschiedene Typen von Individuen/Kirchen über die Geschichte hinweg aufzuzeigen und in Gottes Wahrheit zu instruieren.

Ein möglicher dritter Grund ist, die Vorausschau der sieben Kirchen als sieben verschiedene Perioden der Kirchenhistorie.

Das Problem bei diesem Blickwinkel ist, dass jede dieser sieben Kirchen Themen beschreibt, die zur Kirche zu jeder Zeit in der Geschichte passen würden. Obwohl vielleicht etwas Wahrheit in den sieben Kirchen, die sieben Epochen repräsentieren, steckt, gibt es viel zu viel Spekulation darüber. Unser Fokus sollte auf der Botschaft, die Gott uns über die sieben Kirchen gibt, liegen. Die sieben Kirchen sind:

(1) Ephesus (Offenbarung 2,1-7) – die Kirche, die ihre erste Liebe verlässt (2,4).
(2) Smyrna (Offenbarung 2,8-11) - die Kirche, die leiden wird (2,10).
(3) Pergamon (Offenbarung 2,12-17) - die Kirche, die Buße tun muss (2,16).
(4) Thyatira (Offenbarung 2,18-29) – die Kirche, die einen falschen Propheten hat (2,20).
(5) Sardes (Offenbarung 3,1-6) – die Kirche, die aufwachen muss (3,2).
(6) Philadelphia (Offenbarung 3,7-13) – die Kirche, die Geduld bewahrt hat (3,10).
(7) Laodizea (Offenbarung 3,14-22) – die Kirche, die lauwarmen Glauben hat (3:16).


Zurück zur deutschen Startseite

Für was stehen die sieben Kirchen in Offenbarung?