Warum ist sexuelle Versuchung für Männer ein größeres Problem als für Frauen?


Frage: "Warum ist sexuelle Versuchung für Männer ein größeres Problem als für Frauen?"

Antwort:
Während Frauen keineswegs immun gegen sexuelle Versuchungen sind, kämpfen Männer im Allgemeinen viel stärker mit sexuellen Versuchungen. Weitaus mehr Männer begehen Ehebruch als Frauen. In vorehelichen Beziehungen wollen Männer weitaus häufiger Sex als Frauen.

Warum ist das so? Warum ist die sexuelle Versuchung für Männer ein größeres Problem als für Frauen? Die Bibel beantwortet uns diese „Warum" Frage nicht. Stattdessen macht die Bibel unmissverständlich deutlich, dass sexuelle Unmoral immer Sünde ist (Apostelgeschichte 15,20; 1. Korinther 5,1; 6,13 & 18; 10,8; 2. Korinther 12,21; Galater 5,19; Epheser 5,3; Kolosser 3,5; 1. Thessalonicher 4,3; Judas 7). Die Tatsache, dass die Überwindung sexueller Versuchungen für Männer oft schwieriger ist, ist definitiv keine Entschuldigung. „Es ist so schwer zu widerstehen" ist keine Erklärung, die Gott weder von einem Mann noch einer Frau annehmen wird. Nochmal, sexuelle Unmoral ist immer eine Sünde. Deshalb ist die sexuelle Versuchung zu überwinden (1. Korinther 6,18), ob die Versuchung stark oder weniger stark ist und ob die verführte Person ein Mann oder eine Frau ist.

Da die Bibel nicht spezifisch beantwortet, warum sexuelle Versuchung für Männer ein größerer Kampf als für Frauen ist, können wir auf die Biologie/Physiologie zurückgreifen. Physiologisch gesehen haben Männer in der Regel einen viel stärkeren Sexualtrieb als Frauen. Männer denken von Natur aus öfter an Sex und wünschen sich Sex häufiger als Frauen. Besonders wenn in letzter Zeit kein Geschlechtsverkehr stattgefunden hat, hat der männliche Körper einen größeren Wunsch nach Freisetzung, den Sex bietet. Hinzu kommt, dass Männer durch Sehen viel leichter stimuliert werden als Frauen (was auch erklärt, warum Männer viel anfälliger für Pornografie sind). Allein der Anblick einer attraktiven Frau reicht manchmal aus, um den Sexualtrieb eines Mannes auszulösen. Wenn ein sexueller Gedanke nicht sofort (mit Gottes Hilfe) entlassen wird, kann er zu einem zunehmenden Fluss sexueller Versuchung werden, dem man nur schwer widerstehen kann.

Nochmals zur Klarstellung, der männliche Sexualtrieb ist eine Tatsache, keine Ausrede. Wenn ein Mann der sexuellen Versuchung nachgibt, hat er niemandem als sich selbst die Schuld zu geben. In 1. Korinther 10,13 heißt es: „Keine Versuchung hat euch ergriffen als nur eine menschliche; Gott aber ist treu, der nicht zulassen wird, dass ihr über euer Vermögen versucht werdet, sondern mit der Versuchung auch den Ausgang schaffen wird, so dass ihr sie ertragen könnt." Wenn wir den von Gott vorgesehenen "Fluchtweg" nicht nutzen, haben wir keine Entschuldigung. Sexuelle Versuchung kann mächtig sein, und die sexuelle Sünde gehört zu den verheerendsten (1. Korinther 6,18). Aber mit Gottes Hilfe kann die sexuelle Versuchung besiegt werden. Das gilt gleichermaßen für Männer und Frauen.

Englisch


Zurück zur deutschen Startseite

Warum ist sexuelle Versuchung für Männer ein größeres Problem als für Frauen?