settings icon
share icon
Frage

Wie sollten christliche Eltern damit umgehen, wenn ein Teenager schwanger wurde?

Antwort


Kinder werden von irgendwem etwas über Sexualität lernen. Sie haben die Wahl zwischen Gleichaltrigen, Pornografie, Schule, Experimenten oder ihren Eltern. Der beste Ort für Sexualerziehung ist das Elternhaus, als natürlicher Teil der Erziehung der Kinder „auf dem Weg, den sie gehen sollen“ (Sprüche 22,6). Es liegt in der gottgegebenen Verantwortung der Eltern, den Kindern die Sichtweise Gottes zu jedem Bereich des Lebens, einschließlich der Sexualität, zu vermitteln (Epheser 6,1-4).

Aufgrund der komplizierten Natur der menschlichen Sexualität können die physischen Aspekte der biologischen Fortpflanzung nicht von der ethischen Verantwortung getrennt werden. Unabhängig davon, ob Kinder in der Schule oder sogar in der Gemeinde über Sexualität aufgeklärt werden, liegt es in der Verantwortung der Eltern, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder sowohl über die biologischen als auch über die ethischen Aspekte der Sexualität richtig aufgeklärt werden. Es ist gefährlich, die Werteerziehung anderen zu überlassen, vor allem wenn es um Fragen der Sexualität in vielen heutigen Kulturen geht.

Erstens: Was sagt die Bibel über Sex? Sexualität ist ein Geschenk Gottes an uns und sollte auch als solches betrachtet werden. Gott hat Sex aus zwei Gründen geschaffen: zur Fortpflanzung und zur Einheit zwischen Mann und Frau (1. Mose 1,28; Matthäus 19,6; Markus 10,7-8; 1. Korinther 7,1-5). Jeder andere Gebrauch von Sex ist Sünde (1. Korinther 6,9.18; 1. Thessalonicher 4,3). Leider glauben viele in unserer Welt nicht an diese Wahrheiten. Infolgedessen gibt es viele Perversionen der Sexualität und viel unnötiges Leid, das dadurch verursacht wird. Eltern, die ihre Kinder in richtiger Weise über Sexualität aufklären, können ihren Kindern helfen, Wahrheit von Irrtum zu unterscheiden, in Weisheit zu wandeln und letztlich eine heilsamere Erfahrung mit dem Geschenk der Sexualität zu machen.

Der meiste moderne Sexualkundeunterricht stellt Perversion, Unzucht, Homosexualität und das Zusammenleben vor der Ehe als „normale“ Ausdrucksformen der Sexualität dar. Jegliche Lehre über Grenzen beschränkt sich auf die Vermeidung negativer Folgen. All dies steht im Widerspruch zur Heiligen Schrift (1. Korinther 6,9; 3. Mose 20,15-16; Matthäus 5,28). Christliche Eltern sollten sich aktiv an allen Aspekten der Erziehung ihrer Kinder beteiligen, besonders in Bereichen, die der Heiligen Schrift widersprechen. Eltern sollten sich darüber im Klaren sein, was ihre Kinder lernen, und sie sollten alle Fehlinformationen korrigieren, die ihren Kindern vermittelt werden. Sie sollten ihre Kinder auch so erziehen, dass sie in der Lage sind, die biblische Wahrheit von kulturellen Irrtümern zu unterscheiden. Gott macht die Eltern für die Erziehung ihrer Kinder verantwortlich (Epheser 6,4), nicht Schulen, Kirchen oder Regierungen.

Viele Eltern finden das Thema Sexualität unangenehm und peinlich, aber das muss nicht sein. Eltern sollten damit beginnen, wenn die Kinder sehr klein sind, indem sie mit Vorschulkindern sachlich über ihren Körper sprechen und darüber, dass Männer und Frauen unterschiedlich geschaffen sind. Diese Gespräche gehen ganz natürlich in anspruchsvollere Bereiche über, wenn das Kind reifer wird. Es ist wichtig, dass ein Kind weiß, dass es mit Mama oder Papa über alles reden kann, was es verwirrt.

Sexuelle Informationen bombardieren uns aus allen Richtungen, deshalb müssen diese Eltern-Kind- Gespräche sehr früh beginnen. Bevor Eltern zulassen, dass ein Schulsystem sie in Sexualität oder Moral unterrichtet, müssen sie sicher sein, dass ihre Kinder die Wahrheit bereits kennen. Dann ist es von entscheidender Bedeutung, auf dem Laufenden zu bleiben, was die Kinder lernen und wie sie ihr Wissen anwenden. Ein ständiger, offener Dialog mit den Kindern ist der Schlüssel dazu, die Kontrolle über das, was sie lernen, zu behalten. Wenn Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder selbst aktiv werden, haben diese Kinder eine Grundlage, auf der sie Irrtümer, welche die Welt als Wahrheit propagiert, erkennen und zurückweisen können.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Wie sollten christliche Eltern damit umgehen, wenn ein Teenager schwanger wurde?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries