Wenn ein Christ Selbstmord begeht, ist er/sie trotzdem gerettet?


Frage: "Wenn ein Christ Selbstmord begeht, ist er/sie trotzdem gerettet?"

Antwort:
Es ist eine traurige Tatsache, dass manche Christen Selbstmord begangen haben. Um die Tragödie noch zu verschlimmern, gibt es die falsche Lehre, dass Selbstmörder automatisch in die Hölle verbannt werden. Viele glauben, dass ein Christ, der sich selbst tötet, nicht gerettet wird. Diese Lehre wird jedoch nicht von der Bibel unterstützt.

Die Heilige Schrift lehrt, dass jemand von dem Moment an, ab dem er wirklich an Christus glaubt, das ewige Leben garantiert bekommt (Johannes 3,16). Gemäß der Bibel können sich Christen ohne jeden Zweifel sicher sein, dass sie das ewige Leben besitzen (1. Joh. 5,13). Nichts kann einen Christen von Gottes Liebe trennen (Römer 8,38-39). Kein „erschaffenes Ding" kann einen Christen von Gottes Liebe trennen, auch wenn ein Christ Selbstmord begeht ist das ein „erschaffenes Ding", daher kann uns nicht einmal Selbstmord von Gottes Liebe trennen. Jesus starb für alle unsere Sünden und wenn ein wahrer Christ in einer Zeit von spirituellen Angriffen und Schwäche Selbstmord begeht, ist seine Sünde durch das Blut von Christus bereits abgedeckt.

Gemäß der Bibel ist Selbstmord kein Kriterium, ob jemand in den Himmel eingelassen wird, oder nicht. Wenn eine ungläubige, nicht gerettete Person Selbstmord begeht hat er nur seine Reise in die Hölle beschleunigt. Diese Person wird jedoch aufgrund der Ablehnung an den Glauben von Christus, nicht wegen dem Selbstmord in der Hölle sein (s. Joh. 3,18). Wir müssen jedoch auch bedenken, dass niemand wirklich wissen kann, was zum Zeitpunkt des Todes im Herzen der Person wirklich vorging. Manche Menschen konvertieren am Todesbett und akzeptieren Christus nur kurz vor ihrem Tod. Es wäre möglich, dass ein Selbstmord noch im letzten Moment eine Veränderung des Herzens auslöst und einen Ausschrei um Gottes Gnade ist. Solche Urteile überlassen wir Gott (1. Samuel 16,7).

Der Selbstmord eines Gläubigen ist der Nachweis, dass jeder mit Verzweiflung kämpfen kann und dass unser Feind, Satan "ein Mörder [ist] von Anfang an" (Joh. 8,44). Selbstmord ist dennoch eine ernsthafte Sünde gegen Gott. Gemäß der Bibel ist Selbstmord auch Mord; und es ist immer falsch. Christen sind dazu berufen ihre Leben für Gott zu leben und die Entscheidung, wann dieses Leben vorbei ist, ist Gottes und Gottes allein.

Möge Gott jedem, der heute mit Verzweiflung kämpft Gnade gewähren und die Perspektive des Psalmisten: "Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist." (Psalm 43,5).

English


Zurück zur deutschen Startseite

Wenn ein Christ Selbstmord begeht, ist er/sie trotzdem gerettet?