settings icon
share icon
Frage

Ist es möglich, dass ein Christ schwul/lesbisch ist?

Antwort


„Oder wisst ihr nicht, dass die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Täuscht euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener noch Ehebrecher noch Lustknaben noch Knabenschänder noch Diebe noch Habgierige noch Trunkenbolde noch Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes ererben.“ (1. Korinther 6,9-10). Es gibt eine Tendenz Homosexualität als die schlimmste aller Sünden zu erklären. Es ist unumstritten, dass - biblisch gesprochen - die Homosexualität unmoralisch und unnatürlich ist (Römer 1,26-27), sie aber keinesfalls in der Bibel als Sünde beschrieben, die nicht vergeben werden kann. Die Bibel lehrt auch nicht, dass Homosexualität eine Sünde ist, mit der Christen nie zu kämpfen haben werden.

Vielleicht ist das die Schlüsselpassage in der Frage, ob Christen schwul/lesbisch sein können: „zu kämpfen haben“. Es ist möglich, dass ein Christ mit homosexuellen Versuchungen zu kämpfen hat. Viele Homosexuelle, die Christen werden, kämpfen fortwährend mit ihren homosexuellen Gefühlen und Wünschen. Manche überzeugt heterosexuellen Männer und Frauen haben irgendwann in ihrem Leben einen „Funken“ an homosexuellem Interesse verspürt. Ob solche Wünsche und Gefühle und Versuchungen existieren oder nicht, bestimmt nicht, ob eine Person ein Christ ist. Die Bibel sagt klar, dass kein Christ ohne Sünde ist (1. Johannes 1,8.10). Obwohl sich die spezielle Sünde / Versuchung von Christ zu Christ unterscheidet, haben alle Christen mit Sünde zu kämpfen, und alle Christen versagen manchmal in diesem Kampf (1. Korinther 10,13).

Was allerdings das Leben eines Christen von dem eines Nicht-Christen unterscheidet, ist der Kampf gegen die Sünde. Das Leben eines Christen ist eine fortschreitende Reise, die „Werke des Fleisches“ zu überwinden (Galater 5,19-21) und Gottes Geist die „Früchte des Geistes“ wachsen zu lassen (Galater 5,22-23). Ja, Christen sündigen manchmal grauenvoll. Traurigerweise sind Christen oft nicht von Nicht-Christen zu unterscheiden. Aber ein wahrer Christ wird immer Reue empfinden und wird immer schlussendlich zu Gott zurückkommen und wird immer wieder den Kampf gegen die Sünde antreten. Die Bibel unterstützt jedoch nicht die Vorstellung, dass eine Person, die ständig und ohne Reue sündigt, tatsächlich ein Christ sein kann. Man beachte 1. Korinther 6,11: „Und solche sind einige von euch gewesen. Aber ihr seid reingewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.“

1. Korinther 6,9-10 führt Sünden auf, die jemanden als nicht erlöst und kein Christ zu sein identifizieren, wenn sie fortlaufend ausgeübt werden. Oft wird die Homosexualität aus dieser Liste herausgegriffen. Wenn eine Person mit homosexuellen Versuchungen zu kämpfen hat, wird vermutet, dass diese Person nicht erlöst ist. Wenn eine Person dann tatsächlich auch noch seine Homosexualität auslebt, wird davon ausgegangen, dass diese Person ganz sicher nicht erlöst sein kann. Dieselben Schlussfolgerungen werden jedoch, zumindest nicht mit derselben Gewichtung, nicht in Bezug auf die anderen Sünden aus der Liste gezogen: Unzüchtige (vorehelicher Sex), Götzendiener, Ehebrecher, Diebe, Trunkenbolde, Lästerer und Räuber. Es ist nicht schlüssig, jemanden der zum Beispiel vorehelichen Sex hatte, nur als „ungehorsamen Christen“ zu beschuldigen, während ein Homosexueller definitiv zum Nicht-Christen deklariert wird.

Ist es möglich, dass ein Christ schwul/lesbisch ist? Wenn der Begriff „schwuler/lesbischer Christ“ sich auf jemanden bezieht, der mit seinen homosexuellen Verlangen und Versuchungen kämpft - ja, dann ist „schwuler/lesbischer Christ“ möglich. Allerdings ist die Beschreibung „schwuler/lesbische Christ/-in“ nicht korrekt für solch eine Person, weil er/sie sich nicht wünscht, schwul/lesbisch zu sein und gegen diese Versuchung ankämpft. Solch eine Person ist nicht ein „schwuler/lesbischer Christ/-in“, sondern einfach nur ein kämpfender Christ, genauso wie andere Christen mit anderen Sünden wie Ehebruch, Lügen und Stehlen zu kämpfen haben. Wenn der Begriff „schwuler/lesbischer Christ/-in“ sich auf eine Person bezieht, die aktiv und ständig einen homosexuellen Lebensstil ohne Reue führt – dann nein, so eine Person kann kein wahrer Christ sein.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Ist es möglich, dass ein Christ schwul/lesbisch ist?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries