Wie kann ich den Schmerz des Verrats überwinden?


Frage: "Wie kann ich den Schmerz des Verrats überwinden?"

Antwort:
Verrat ist ein schwerer Vertrauensbruch und kann eine der verheerendsten Formen von Schmerz sein, die einem Menschen zugefügt werden. Der Schmerz eines Verrats wird oft durch ein Gefühl der Verletzlichkeit und Bloßstellung verstärkt. Für viele ist der Schmerz, den ein Verrat auslöst, schlimmer als körperliche Gewalt, Betrug oder Vorurteile. Verrat zerstört die Grundlage des Vertrauens.

David war Verrat nicht fremd: „Denn nicht ein Feind höhnt mich, sonst würde ich es ertragen; nicht mein Hasser hat großgetan gegen mich, sonst würde ich mich vor ihm verbergen; sondern du, ein Mensch meinesgleichen, mein Freund und mein Vertrauter, die wir die Süße der Gemeinschaft miteinander erlebten, ins Haus Gottes gingen in festlicher Unruhe" (Psalm 55,13-15). Je enger die Beziehung, desto größer der Schmerz des Verrats.

Jesus kannte den Schmerz von Verrat aus erster Hand. Der schlimmste, tückischste Verrat aller Zeiten war Judas Verrat an Jesus für dreißig Silberstücke (Matthäus 26,15). „Der mit mir das Brot isst, hat seine Ferse gegen mich aufgehoben." (Johannes 13,18; vgl. Psalm 41,10). Aber Jesus wurde nicht nachtragend, bitter oder wütend. Ganz im Gegenteil. Nachdem Jesus den Kuss des Verräters erhalten hatte, bezeichnete er Judas als „Freund" (Matthäus 26,50).

Trotz des Schmerzes gibt es einen Weg, wie wir den Verrat überwinden können. Die Kraft kommt direkt von Gott und so auch die Kraft der Vergebung.

Nachdem David ein gebrochenes Vertrauen in Psalm 55 beklagt, deutet er an, wie man den Schmerz überwinden kann. Er sagt: „Ich aber, ich rufe zu Gott, und der HERR hilft mir. Abends und morgens und mittags klage und stöhne ich; und er hat meine Stimme gehört " (Psalm 55,17-18).

Als erstes müssen wir nach Gott rufen. Auch wenn wir den Verräter zurückschlagen wollen, müssen wir uns auf den Herrn fokussieren. „und vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern im Gegenteil segnet, weil ihr dazu berufen worden seid, dass ihr Segen erbt!" (1. Petrus 3,9).

Ein weiterer Schlüssel, um den Schmerz des Verrats zu überwinden, ist sich an das Beispiel Jesu zu erinnern. Unsere sündige Natur zwingt uns, „das Böse mit dem Bösen zu vergelten", aber Jesus lehrte uns etwas anderes: „Widersteht nicht dem Bösen, sondern wenn jemand dich auf deine rechte Backe schlagen wird, dem biete auch die andere dar… betet für die, die euch verfolgen" (Matthäus 5,39 & 44). Als Jesus „geschmäht [wurde], [er] nicht wieder schmähte" (1. Petrus 2,23). Wir sollten uns an seinem Beispiel orientieren, indem wir Missbrauch nicht mit Missbrauch begegnen, einschließlich des Missbrauchs von Verrat. Die Gläubigen sollen auch denen Gutes tun, die ihnen schaden. (Bitte beachte, dass dies nicht bedeutet, dass eine angemessene Strafverfolgung in Fällen von kriminellem Missbrauch, Geschäftsverletzungen usw. nicht angemessen ist. Die Suche nach einer solchen Gerechtigkeit sollte jedoch nicht durch das Verlangen nach Rache motiviert sein.)

Ein weiterer mächtiger Schlüssel Bitterkeit aus Verrat zu überwinden, ist die von Gott gegebene Fähigkeit, dem Verräter zu vergeben. Das Wort Vergebung beinhaltet das Wort geben. Wenn wir uns dafür entscheiden, jemandem zu vergeben, schenken wir dieser Person tatsächlich ein Geschenk — die Freiheit von persönlichen Vergeltungsmaßnahmen. Aber du machst dir auch selbst ein Geschenk — ein freies Leben ohne nachtragend zu sein. Unsere Bitterkeit und Wut gegen die Liebe Gottes auszutauschen ist eine wunderbare, lebenspendende Veränderung.

Jesus lehrte, dass das Gebot „liebe deinen Nächsten so wie dich selbst" proaktiv sein sollte: „Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, und betet für die, die euch verfolgen" (Matthäus 5,44). Ohne Frage ist es enorm schwierig, einer Person zu vergeben, die unser Vertrauen missbraucht hat. Dies ist nur mit Gott möglich (siehe Lukas 18,27).

Diejenigen, die die Liebe Gottes erlebt haben, verstehen, was es bedeutet, bedingungslos und unverdient geliebt zu werden. Nur mit Hilfe des Geistes Gottes können wir diejenigen lieben und für sie beten, die versuchen, uns Schaden zuzufügen (Römer 12,14-21).

Englisch


Zurück zur deutschen Startseite

Wie kann ich den Schmerz des Verrats überwinden?