War Satan die Schlange in 1. Mose Kapitel 3?


Frage: "War Satan die Schlange in 1. Mose Kapitel 3?"

Antwort:
Ja, die Schlange in 1. Mose Kapitel 3 war Satan. Satan erschien entweder als Schlange, besaß eine Schlange oder täuschte Adam und Eva, so dass sie glaubten, dass es eine Schlange war, die zu ihnen sprach. Schlangen können nicht sprechen. Offenbarung 12,9 und 20,2 beschreiben Satan ebenfalls als Schlange. „Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre.“ (Offenbarung 20,2). „Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt. Er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.“ (Offenbarung 12,9).

Obwohl die Bibel nicht eindeutig besagt, ob die Schlange aufstand oder vor dem Fluch laufen konnte, erscheint es so, als ob sie auf vier Beinen – wie andere Reptilien – gelaufen ist. Dies scheint die beste Erklärung für 1. Mose 3,14 zu sein: „Da sprach Gott der Herr zu der Schlange: Weil du das getan hast, seist du verflucht vor allem Vieh und allen Tieren auf dem Felde. Auf deinem Bauche sollst du kriechen und Staub fressen dein Leben lang.“ Die Tatsache, dass die Schlange dazu verflucht war, für immer auf dem Bauch zu kriechen und den Staub der Erde zu fressen, ist auch ein Hinweis darauf, dass die Schlange für immer verachtet und als abscheuliche und verachtenswerte Kreatur und als ein Objekt des Hohnes und der Verachtung betrachtet werden würde.

Warum verfluchte Gott die Schlange, wenn er wusste, dass es tatsächlich Satan war, der Adam und Eva zur Sünde verführte? Das Schicksal der Schlange ist eine Veranschaulichung. Der Fluch der Schlange wird eines Tages das Schicksal von Satan selbst sein (Offenbarung 20,10; Hesekiel 28,18-19).

English


Zurück zur deutschen Startseite

War Satan die Schlange in 1. Mose Kapitel 3?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen