Ist der Teufel / Satan eine Person oder eine Kraft / Personifizierung des Bösen?


Frage: "Ist der Teufel / Satan eine Person oder eine Kraft / Personifizierung des Bösen?"

Antwort:
Obwohl er viele Menschen davon überzeugt hat, dass er nicht existiert, ist Satan ganz sicher ein reelles und persönliches Wesen, die Quelle von allem Unglauben und jeder Art von moralischem und spirituellem Bösen in der Welt. Er wird in der Bibel mit verschiedenen Namen bezeichnet, wie Satan (was Widersacher bedeutet – Hiob 1,6; Römer 16,20), der Teufel (z.B. „Verleumder“ – Matthäus 4,1; 1. Petrus 5,8), die Schlange (2. Korinther 11,3; Offenbarung 12,9) und vielen weiteren Namen.

Die Existenz von Satan als persönliches Wesen ist bewiesen, weil Jesus Christus ihn als solches erkannt hat. Jesus verwies immer wieder mit Namen auf ihn (z.B. Lukas 10,18; Matthäus 4,10) und nannte ihn den „Fürst dieser Welt” (Johannes 12,31; 14,30; 16,11).

Apostel Paulus nannte Satan den „Gott dieser Welt” (2. Korinther 4,4) und den, „der in der Luft herrscht” (Epheser 2,2). Apostel Johannes sagte: „und die ganze Welt liegt im Argen“ (1. Johannes 5,19) und sprach von „Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt.“ (Offenbarung 12,9). Dies kann kaum die Beschreibung einer unpersönlichen Kraft sein oder einer Personifizierung des Bösen.

Die Heilige Schrift lehrt, dass Gott, bevor der Mensch und die Welt geschaffen wurden, „viele tausend Engel“ geschaffen hat (Hebräer 12,22), eine himmlische Heerschar von geistlichen Wesen mit großer Stärke und Intelligenz. Die höchsten Wesen unter ihnen sind die Cherubim, die sich unmittelbar am Thron Gottes aufhalten und der „erwählte Cherub” war ursprünglich einmal Satan selbst (Hesekiel 28,14). Er war „ein glänzender, schirmender Cherub“.

Gott hat Satan nicht als böses Wesen geschaffen. Die Engel wurden wie die Menschen als freie Geister und nicht als gedankenlose Maschinen geschaffen. Sie waren völlig in der Lage Gottes Willen abzulehnen und gegen seine Autorität zu rebellieren, wenn sie das auserwählten.

Die grundlegende Sünde bei beiden, Menschen und Engeln, ist die Zwillingssünde von Unglauben und Stolz. Satan dachte in seinem Herzen: »Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, … Ich will … gleich sein dem Allerhöchsten.«“ (Jesaja 14,13-14). Nochmals: Dies sind kaum die Gedanken und die Motivation einer unpersönlichen Kraft.

Jesus verriet uns auch ein paar Charakteristika von Satan. Christus sagte: „Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“ (Johannes 8,44).

Es ist wichtig, dass ein Christ die Realität von Satan erkennt und versteht, dass er wie ein brüllender Löwe sucht, wen er verschlingen kann (1. Petrus 5,8). Es ist nicht möglich, der Sünde und Versuchung des Teufels auf uns allein gestellt zu widerstehen, aber die Heilige Schrift sagt uns, wie wir stark sein können. Wir müssen die komplette Waffenrüstung Gottes gegen die Versuchung des Bösen anlegen (Epheser 6,13).

English
Zurück zur deutschen Startseite

Ist der Teufel / Satan eine Person oder eine Kraft / Personifizierung des Bösen?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen