Was sagt die Bibel über Salböl?



 

Frage: "Was sagt die Bibel über Salböl?"

Antwort:
Salböl wird in der Heiligen Schrift ca. 20 Mal erwähnt und wurde im Alten Testament verwendet, um über das Haupt eines Hohepriesters und seine Nachkommen zu gießen und den Tabernakel und dessen Einrichtung zu besprengen, um sie als heilig und für Gott reserviert zu markieren (2.Mose 25,6; 3.Mose 8,30; 4.Mose 4,16). Den Juden war es streng verboten, das Öl für private Zwecke herzustellen (2.Mose 30,32-33). Das Rezept für das Salböl finden wir in 2.Mose 30,23-24 und beinhaltet Myrrhe, Zimt und andere natürliche Zutaten. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass das Öl oder dessen Zutaten irgendwelche übernatürlichen Kräfte haben. Die Strenge der Richtlinien, wie das Öl hergestellt werden musste, war ein Test des Gehorsams der Israeliter und eine Demonstration von Gottes absoluter Heiligkeit.

Nur vier Passagen des Neuen Testaments verweisen auf die Salbung mit Öl und keine davon bietet eine Erklärung für die Verwendung. Wir können aus dem Zusammenhang schlussfolgern. In Markus 6,13 salbten die Jünger Kranke und heilten sie. In Lukas 7,46 salbt Maria die Füße Jesus, als Beweis ihrer Anbetung. In Jakobus 5,14 salbten die Kirchenältesten die Kranken für Heilung. In Hebräer 1,8-9 sagt Gott zu Christus bei seiner triumphalen Rückkehr in den Himmel: „Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit… darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl wie keinen deinesgleichen.“

Sollten Christen auch heute noch Öl zur Salbung verwenden? Es steht nichts in der Bibel, was uns anweist oder auch nur vermuten lässt, dass wir heute vergleichbares Öl verwenden sollten, aber es gibt auch nichts, was es verbietet. Öl wird oft als Symbol für den Heiligen Geist in der Bibel verwendet, wie in der Parabel von den klugen und törichten Jungfrauen (Matthäus 25,1-13). Christen haben bereits die Anwesenheit des „Öls“ durch den Heiligen Geist, der uns zur Wahrheit führt und uns ständig mit Gnade und Trost salbt. „Doch ihr habt die Salbung von dem, der heilig ist, und habt alle das Wissen.“ (1.Johannes 2,20).


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über Salböl?