Was ist der Unterschied zwischen Religion und Spiritualität



 

Frage: "Was ist der Unterschied zwischen Religion und Spiritualität?"

Antwort:
Bevor wir den Unterschied zwischen Religion und Spiritualität entdecken, müssen wir erst einmal die beiden Begriffe definieren. Religion kann folgender Maßen definiert werden. „Glaube an Gott oder Götter und deren Anbetung, meist in Verbindung bestimmter Verhaltensweisen oder Ritualen“ oder „irgendeine spezielle Glaubensrichtung, Anbetung, etc., oft in Zusammenhang mit einem Ethikcode.“ Spiritualität kann definiert werden als „die Qualität bzw. der Fakt spirituell zu sein, nicht physisch/körperlich“ oder „überwiegender spiritueller Charakter, gezeigt durch Gedanken, Leben, etc.; spiritueller oder geistliche Tendenz oder Ton“. Um es kurz zu fassen, Religion ist eine Sammlung an Glaubensüberzeugungen und Ritualen, die behaupten eine Person in die richtige Beziehung mit Gott zu bringen. Spiritualität ist der Fokus auf geistliche Dinge und die spirituelle Welt, statt den physischen irdischen Dingen.

Die geläufigste Fehleinschätzung über Religion ist, dass das Christentum einfach eine weitere Religion wie Islam, Judentum, Hinduismus usw. ist. Leider praktizieren auch Viele, die behaupten Christen zu sein, das Christentum wie eine Religion. Für Viele ist Christentum nur eine Ansammlung an Regeln und Ritualen, die eine Person ausführen muss, um nach dem Tod in den Himmel zu kommen. Das ist nicht echtes Christentum! Wahres Christentum ist keine Religion; es ist mit Gott eine richtige Beziehung zu haben, indem wir Jesus Christus als Retter (Messias), durch Gottes Gnade und unseren Glauben, annehmen. Ja, Christentum hat „Rituale“, die befolgt werden (z.B. Taufe und Abendmahl). Ja, Christen haben auch „Regeln“, die zu befolgen sind (z.B. du sollst nicht töten, Du sollst deinen Nächsten lieben usw.). Allerdings sind diese Regeln und Rituale nicht die Essenz vom Christentum. Die Regeln und Rituale des Christentums sind ein Resultat aus der Rettung durch Jesus Christus. Wenn wir durch Jesus Christus gerettet werden, werden wir getauft (nicht die Taufe von Babys!), um unseren Glauben öffentlich zu verkünden. Wir halten das Abendmahl (Kommunion mit Brot und Wein/Saft), um uns an das Opfer Christi zu erinnern. Wir folgen einer Liste von Geboten und Verboten aus Liebe zu Gott und in Dankbarkeit für das, was er für uns getan hat.

Die am meisten missverstandene Auffassung über Spiritualität ist, dass es viele Formen davon gibt und alle gleichwertig gültig sind. Meditation oder Gebet in ungewöhnlichen Körperhaltungen, mit der Natur zu kommunizieren, mit der spirituellen Welt die Konversation suchen usw. mag zwar „spirituell“ erscheinen, aber ist in Wirklichkeit falsche Spiritualität. Die wahre Spiritualität ist es den Heiligen Geist von Gott zu besitzen, als Ergebnis, dass man die Rettung von Jesus Christus angenommen und erhalten hat. Wahre Spiritualität / Geistlichkeit ist die Frucht des Heiligen Geistes, die im Leben einer Person folgendes hervorbringt: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstkontrolle (Galater 5,22-23). Bei der Spiritualität geht es darum, mehr wie Gott zu werden, der Geist (Johannes 4,24) ist und wir sollten unseren Charakter nach Seinem Vorbild ändern und erneuern (Römer 12,1-2).

Was Religion und Spiritualität gemeinsam haben ist, dass sie beide falsche Methoden sein können, um eine persönlich Beziehung mit Gott zu haben. Religion tendiert dazu, die echte Beziehung mit Gott gegen herzlose Einhaltung von Ritualen auszutauschen. Spiritualität tendiert dazu, eine wahre Beziehung mit Gott gegen eine Verbindung mit der spirituellen Welt einzutauschen. Beiden können und sind oft falsche Wege zu Gott. Gleichzeitig kann die Religion auch dahingehend wertvoll sein, weil sie auf die Tatsache verweist, dass es einen Gott gibt und dass wir uns Ihm gegenüber irgendwie verantworten müssen. Der einzig wahre Wert der Religion ist allerdings die Fähigkeit herauszustellen, dass wir allein nicht in der Lage sind Gott gerecht zu werden und einen Retter brauchen. Spiritualität kann brauchbar sein, weil es aufzeigt, dass die physische Welt zum Anfassen nicht alles ist.

Menschliche Wesen sind nicht nur materiell, sondern besitzen eine geistliche Seele. Es gibt eine spirituelle oder geistliche Welt um uns herum, deren wir uns bewusst sein sollten. Der wahre Wert in der Spiritualität liegt darin, dass sie darauf hinweist, dass es etwas oder jemanden außerhalb der physischen Welt gibt, mit dem wir eine Verbindung herstellen können.

Jesus Christus ist die Erfüllung von beidem – Religion und Spiritualität. Jesus ist der derjenige, dem wir uns gegenüber verantworten müssen und auf Ihn zeigt die wahre Religion. Jesus ist derjenige, zu dem wir eine Beziehung benötigen und auf den wahre Spiritualität zeigt.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der Unterschied zwischen Religion und Spiritualität