settings icon
share icon
Frage

Was ist ein prophetisches Gebet?

Antwort


Wie die anderen Aspekte von „Gebetsbewegungen”, wie „Soaking prayer“ (Eintauchen in das Gebet), prophetisches Gebet – oder prophetische Fürbitte – ist eine nicht-biblische Praxis, die danach strebt, dem Betenden Macht und Privilegien zu geben, für die in der Heiligen Schrift keine Grundlage gibt.

Diejenigen, die das prophetische Gebet ausüben, glauben, dass sie die eigentlichen Worte Gottes in die Welt beten. Diese Art des Gebets wird von selbsternannten „Propheten“ zur Schau gestellt, die glauben, dass sie Nachrichten direkt vom Thron Gottes überbringen können. Somit ernennen sie sich als Sprachrohr von Gottes Wort und machen ihre Gebete „prophetisch“. Die Bibel sagt uns allerdings, dass der Kanon der Heiligen Schrift abgeschlossen ist (Offenbarung 22,18). D.h. dass Gott heute keine neue Offenbarung mehr an sogenannte Propheten kundtut. Er hat durch sein Wort gesprochen und unsere Aufgabe ist es, „dass ihr für den Glauben kämpft, der ein für alle Mal den Heiligen anvertraut ist.“ (Judas 1-3). Wir sollen keine weiteren Offenbarungen von Gott suchen.

Das prophetische Gebet wird üblicherweise beschrieben als der Akt, Gottes „prophetische Vision“ der Welt zu diktieren, die auf der Erde erfüllt werden soll, mit dem Ergebnis, dass Gottes Wille erfüllt wird. Das prophetische Gebet wird in manchen charismatischen Gemeinden als Mittel gelehrt, um Gottes Urteil über die Erde zu bringen und Gottes Königreich einzuleiten. Das prophetische Gebet zielt auf Individuen ab, die ihren „prophetischen Sinn“ (ihren Dienst in Gottes Plan) erfüllen sollen, und auch auf die Welt generell, damit Gottes Wunsch auf der Erde erfüllt werden kann. Das Gebet von Jesus in Matthäus 6 lehrt uns aber, uns Gottes Willen zu unterwerfen; es lehrt uns nicht, dass wir besondere Macht besitzen, um Gottes Willen zu verwirklichen. Gottes Plan wird nach seinem genauen Zeitplan geschehen, den er mit uns nicht geteilt hat (Matthäus 24,36; 25,13; Markus 13,32; Lukas 12,37-47). Zu fordern, dass sein Urteil fällt und sein Königreich kommt, wenn ein sogenannter „Prophet“ das wünscht, ist arrogant – und möglicherweise Gotteslästerung. Der Herr ist es, der seinen Willen umsetzen wird: „Wie ich's gesagt habe, so lasse ich's kommen; was ich geplant habe, das tue ich auch.“ (Jesaja 46,11).

Das prophetische Gebet setzt die Existenz von Propheten in unserer heutigen Zeit voraus, von Männern und Frauen, die Gottes Sprecher in der Welt sind und die göttlichen Offenbarungen mit aller Autorität von Gott selbst verbreiten können. Wenn sich jemand mit prophetischem Gebet beschäftigt, bittet er Gott nicht, dass dessen Wille geschehe; er befiehlt, dass Gottes Wille getan wird und er erwartet, dass dieser Anordnung gehorcht wird - so wie der Regen fiel, als Elia betete.

Diejenigen, die das prophetische Gebet lehren, verweisen auf das Beispielgebet von Jesus, welches die Worte „dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden” (Matthäus 6,10) beinhaltet. Sie behaupten, dass dieser Vers lehre, dass wir Gottes Willen in der Welt um uns herum fordern müssen. Wenn ein moderner Prophet Gottes Worte „in die Erde“ oder „in die Atmosphäre“ spricht, glaubt er, dass er seine Umwelt verändern kann, um mit Gottes Befehl konform zu gehen und ebnet damit den Weg für Gottes Zwecke. Prophetisch Betende glauben, sie sagen nicht nur voraus, was geschehen wird; sie glauben, dass sie tatsächlich das Vorhergesagte hervorbringen! Man glaubt, dass das prophetische Gebet tatsächlich seine eigene Antwort hervorbringt. Aber die Bibel erklärt, dass Gott allein entscheidet, wann, wo und wie er handeln wird. Wir sollen dafür beten, dass er nach seinem perfekten Willen und Zeitplan handelt, nicht nach unserem eigenen.

Die Lehrenden des prophetischen Gebets glauben auch, dass Gott Propheten benutzt, um die Gebete anderer zu beantworten. Wenn jemand eine Antwort auf ein Gebet sucht, könnte Gott einen Propheten dazu bewegen, prophetisch zu beten, damit das Gebet der anderen Person beantwortet wird. Die Bibel lehrt jedoch, dass die Antwort auf unsere Gebete von keinem „Propheten“ der Welt abhängt. Es gibt nur einen Mittler zwischen Gott und Mensch, und der ist Jesus Christus (1. Timotheus 2,5). Ist das prophetische Gebet biblisch? Nein.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Was ist ein prophetisches Gebet?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries