Was ist Pantheismus?



 

Frage: "Was ist Pantheismus?"

Antwort:
Pantheismus ist der Glaube, dass Gott alles und jeder ist und dass jeder und alles Gott ist. Pantheismus ist ähnlich zum Polytheismus (der Glaube an viele Götter), aber Pantheismus geht über Polytheismus hinaus, weil gelehrt wird, dass alles Gott ist. Ein Baum ist Gott, ein Stein ist Gott, ein Tier ist Gott, der Himmel ist Gott, die Sonne ist Gott, Du bist Gott usw. Pantheismus wird in vielen Kults, Sekten und falschen Religionen zu Grunde gelegt (z.B. Hinduismus und Buddhismus zu einem Teil, die verschiedenen Vereinigungskirchen und Anbeter der „Mutter Natur“).

Lehrt die Bibel Pantheismus? Nein, das tut sie nicht. Viele Leute verwechseln Pantheismus mit der Lehre von Gottes Allgegenwart. Psalm 139,7-8 erklärt: „Wohin soll ich gehen vor deinem Geist, und wohin soll ich fliehen vor deinem Angesicht? Führe ich gen Himmel, so bist du da; bettete ich mich bei den Toten, siehe, so bist du auch da. Gottes Allgegenwart bedeutet, dass Er überall präsent ist. Es gibt keinen Ort im Universum, wo Gott nicht ist. Das ist nicht das gleiche, wie Pantheismus. Gott ist überall, aber Er ist nicht alles. Ja, Gott ist überall „präsent“, auch in einem Baum und in einer Person, aber das macht den Baum und die Person nicht zu Gott. Pantheismus ist kein bibelfundierter Glaube.

Die klarsten Argumente aus der Bibel gegen Pantheismus sind unzählige Gebote oder besser Ermahnungen gegen Götzenverehrung. Die Bibel verbietet Götzen und Idole anzubeten, heilige Objekte, Gegenstände aus der Natur usw. Wenn Pantheismus wahr wäre, wäre es nicht falsch solche Dinge anzubeten, weil diese Dinge ja Gott sind. Wenn Pantheismus wahr wäre, wäre Anbetung eines Steins und eines Tiers genauso in Ordnung, wie die Anbetung eines unsichtbaren, spirituellen Gottes. Die Negierung der Bibel gegenüber Götzenanbetung ist das abschließende Argument gegen Pantheismus.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist Pantheismus?