Was ist der Odem des Lebens?



 

Frage: "Was ist der Odem des Lebens?"

Antwort:
Der Höhepunkt von Gottes schöpfenden Arbeit, war seine außerordentliche Schöpfung des Menschen. „Da machte Gott der HERR den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.“ (1.Mose 2,7).

Der höchste Schöpfer von Himmel und Erde hat zwei Dinge getan, als er den Menschen schuf. Erstens formte er ihn aus der Erde vom Acker und zweitens, hauchte er seinen eigenen Atem in die Nase von Adam. Das setzt den Menschen ab von allen anderen Kreaturen, die Gott schuf.

Diese eine kurze Passage beinhaltet drei signifikante Tatsachen über die Schöpfung des Menschen. Die erste ist, dass Gott und Gott allein den Menschen schuf. Der Mensch evolvierte nicht aus anderen Kreaturen. Unpersönliche Kräfte haben ihn nicht entstehen lassen. Alle die Zellen, DNA, Atome, Moleküle, Hydrogene, Protonen, Neutronen oder Elektronen haben den Menschen nicht geschaffen. Das sind nur die Substanzen aus denen ein menschlicher Körper gemacht ist. Der Herr Gott hat den Menschen gemacht. Der Herr Gott schuf diese Substanzen und benutzte sie dann, um den Menschen zu machen.

Das Wort machte ist die Übersetzung des hebräischen yatsar, was so viel bedeutet wie “formen, gestalten, bilden“. Es vermittelt ein Bildnis eines Töpfers, der ein Bild eines Menschen in seinen Gedanken sieht und die Macht und Intelligenz besitzt, dieses Bild zum Leben zu bringen. Gott hatte beides Allwissenheit und Allmacht, um genau zu tun, was er sich vorstellte.

Zweitens blies Gott seinen eigenen Atem des Lebens in den Menschen. Der Mensch ist mehr als „Staub“ oder eine physische Substanz. Der Mensch hat einen Geist. Wir können es auch so sagen: Adams Körper wurde gerade aus dem Staub der Erde geformt — ein lebloser menschlicher Körper, der am Boden liegt. Gott lehnte sich über ihn und „blies ihm den Odem“ (gleichbedeutend mit Atem, eine Luftmenge des Atems, Tätigkeit des Atems) in die Nase; Gott ist die Quelle des Lebens und er platzierte das Leben direkt in den Menschen. Dieser lebensgebende Atem kann in Johannes 20,22 gesehen werden, als Jesus den Jüngern neues Leben übermittelt.

Drittens sagt uns 1.Mose 2,7, dass der Mensch ein lebendiges Wesen erhielt. Das Wort Wesen ist auf Hebräisch nephesh und bedeutet „lebendig, atmend, mit Bewusstsein und Geist.“ Daher hat der Mensch eine Seele, die er nicht hatte, bis Gott sie ihm gab. Als körperliches, lebendiges, rationales und spirituelles Wesen, ist der Mensch unter allen anderen lebendigen Wesen auf der Erde einzigartig.

Also was ist der Odem von Gott? Es ist das Leben und die Kraft von Gott, die er dem Menschen gegeben hat, um sie lebendig zu mach. Das hebräische Wort für Geist ist ruach und bedeutet „Wind, Atem, Luft, Geist“. Das Leben von Gott lebt weiter und weiter, der immaterielle Teil des Menschen wurde so geschaffen, dass er ewig lebt. Die einzige Frage ist nur, wo werden wir leben?


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der Odem des Lebens?