Was ist der neue Bund?


Frage: "Was ist der neue Bund?"

Antwort:
Der neue Bund (oder Neues Testament) ist das Versprechen das Gott der Menschheit gibt, dass er die Sünden vergeben wird und die Gemeinschaft mit denen wiederherstellt, deren Herzen sich zu ihm hinwenden. Jesus Christus ist der Mediator des neuen Bundes, und sein Tod am Kreuz ist die Basis für dieses Versprechen (Lukas 22,20). Der neue Bund wurde vorhergesagt, während der alte Bund noch gültig war – die Propheten Moses, Jeremia und Hesekiel weisen auf den neuen Bund hin.

Der alte Bund, den Gott mit seinem Volk etablierte erforderte strengen Gehorsam des mosaischen Gesetzes. Weil der Lohn für Sünde der Tod ist (Römer 6,23), erforderte das Gesetz, dass Israel tägliche Opfer als Ersatzleistung für ihre Sünden darbrachte. Aber auch Moses, durch den Gott den alten Bund etablierte, erwartete ebenfalls den neuen Bund. In einer seiner letzten Reden an die Nation Israel, freut sich Moses auf eine Zeit, wenn Israel „ein Herz gegeben [wird] zu erkennen“ (5. Mose 29,3).

Moses sagte voraus, dass Israel scheitern wird den alten Bund einzuhalten (5. Mose 29,22-28), aber er sieht dann eine Zeit der Erneuerung (5. Mose 30,1-5). Zu dieser Zeit sagte Moses: „Und der HERR, dein Gott, wird dein Herz und das Herz deiner Nachkommen beschneiden, damit du den HERRN, deinen Gott, liebst mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele, dass du am Leben bleibst.“ (Vers 6).

Der neue Bund beinhaltet eine völlige Veränderung des Herzens, damit Gottes Volk ihm auf natürliche Weise gefällt.

Der Prophet Jeremia sagt auch den neuen Bund voraus. „Siehe, Tage kommen, spricht der HERR, da schließe ich mit dem Haus Israel und mit dem Haus Juda einen neuen Bund… Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Haus Israel nach jenen Tagen schließen werde, spricht der HERR: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben. Und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein.“ (Jeremia 31,31 & 33). Jesus Christus kam, um das Gesetz von Moses zu erfüllen (Matthäus 5,17) und den neuen Bund zwischen Gott und seinem Volk zu etablieren. Der alte Bund wurde in Stein geschrieben, aber der neue Bund wird in Herzen geschrieben. In den neuen Bund einzutreten ist nur durch den Glauben an Christus allein möglich, Christus, der sein Blut vergossen hat, um die Sünde von der Welt wegzunehmen (Johannes 1,29). Lukas 22,20 bezieht sich darauf, wie Jesus beim letzten Abendmahl den Kelch nimmt und sagt: „Dieser Kelch ist der neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird.“

Der neue Bund wird auch in Hesekiel 32,26-27 erwähnt: “Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, dass ihr in meinen Ordnungen lebt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und tut.” Hesekiel führte verschiedene Aspekte des neuen Bundes hier auf: ein neues Herz, einen neuen Geist, den innewohnenden Heiligen Geist und wahre Heiligkeit. Das mosaische Gesetz konnte nichts davon bieten (siehe Römer 3,20).

Der neue Bund wurde ursprünglich Israel gegeben und beinhaltet das Versprechen der Fruchtbarkeit, des Segens und einer friedvollen Existenz im gelobten Land. In Hesekiel 36,28-30 sagte Gott: „Und ihr werdet in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe, und ihr werdet mir zum Volk, und ich, ich werde euch zum Gott sein… und ich werde die Frucht des Baumes und den Ertrag des Feldes vermehren, damit ihr nicht mehr das Höhnen wegen einer Hungersnot hinnehmen müsst unter den Nationen.“

5. Mose 30,1-5 beinhaltet ähnliche Versprechen in Bezug auf Israel unter dem neuen Bund. Nach der Auferstehung von Christus, wurde den Heiden der Segen des neuen Bundes zuteil (Apostelgeschichte 10; Epheser 2,13-14). Die Erfüllung des neuen Bundes wird an zwei Orten gesehen werden: auf Erden, während des 1000-jähringen Reichs; und im Himmel für die Ewigkeit.

Wir stehen nicht mehr unter dem Gesetz, sondern unter Gnade (Römer 6,14-15). Der alte Bund hat seinen Zweck erfüllt und er wurde durch einen „besseren Bund“ (Hebräer 7,22) ersetzt. „Jetzt aber hat er einen vortrefflicheren Dienst erlangt, wie er auch Mittler eines besseren Bundes ist, der aufgrund besserer Verheißungen gestiftet worden ist.“ (Hebräer 8,6).

Unter dem neuen Bund erhalten wir die Gelegenheit, die Rettung als kostenloses Geschenk zu erhalten (Epheser 2,8-9). Unsere Verantwortung ist es den Glauben in Christus auszuüben. Christus erfüllte das Gesetz an unserer Stelle und setzte den Opfern des Gesetzes ein Ende durch seinen eigenen aufopfernden Tod. Durch den lebensspendenden Heiligen Geist, der in allen Gläubigen innewohnt (Römer 8,9-11), teilen wir das Erbe von Christus und genießen eine permanente, ungebrochene Beziehung mit Gott (Hebräer 9,15).

English
Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der neue Bund?