Gibt es Nachweise, dass die Bibel inspiriert / eingegeben ist?



 

Frage: "Gibt es Nachweise, dass die Bibel inspiriert / eingegeben ist?"

Antwort:
Hier sind einige Nachweise, dass die Bibel von Gott eingegeben ist, wie in 2.Timotheus 3,16 deklariert wird:

1) Erfüllte Prophezeiung. Gott sprach zu den Menschen und sagte ihnen Dinge, die in der Zukunft passieren werden. Manche davon sind bereits eingetreten; andere bisher noch nicht. Zum Beispiel beinhaltet das Alte Testament mehr als 300 Prophezeiungen über das erste Kommen von Jesus Christus. Es gibt keinen Zweifel, dass dies Prophezeiungen von Gott sind, weil die Manuskripte vor der Geburt von Jesus datieren. Sie wurden nicht nach dem Ereignis geschrieben, sondern lange vorher.

2) Die Einheit der Schrift. Die Bibel wurde von ca. 40 menschlichen Autoren über einen Zeitraum von etwa 1.600 Jahren geschrieben. Diese Männer waren ziemlich unterschiedlich. Moses war ein politischer Anführer; Josua ein militärischer Befehlshaber; David ein Hirte, Salomon ein König, Amos ein Viehhüter und Obstbauer; Daniel ein Ministerpräsident; Matthäus ein Steuereintreiber; Lukas ein Arzt; Paulus ein Rabbi und Petrus ein Fischer; und viele weitere. Die Bibel wurde auch unter diversen verschiedenen Umständen geschrieben. Sie wurde auf drei verschiedenen Kontinenten verfasst: Europa, Asien und Afrika. Dennoch blieb das durchgängige Thema der Schrift in allen einzelnen Büchern erhalten. Die Bibel widerspricht sich nicht. Es gibt keinen Weg, dass all das über eine so lange Zeit hätte erreicht werden können, wenn nicht Gott durch den Heiligen Geist die Autoren der Bibel geführt hätte.

Vergleiche das mit dem islamischen Koran: Er wurde von einer einzigen Person zusammengefasst, Zaid bin Thabit, unter der Führung von Mohammeds Schwiegervater, Abu-Bekr. Dann produzierte in 650 n.Chr. eine Gruppe von arabischen Gelehrten eine Einheitsversion und zerstörte alle abweichenden Kopien, um die Einheit des Korans zu wahren. Die Bibel war seit der Zeit, wo sie geschrieben wurde, einheitlich. Dem Koran wurde die Einheit durch menschliche Überarbeitung aufgezwängt.

3) Die Bibel präsentiert wahrheitsgemäß mit all ihren Fehlern und Schwächen. Sie verherrlicht keine Menschen, wie andere Religionen ihre Helden. Wenn man die Bibel liest, erkennt man schnell, dass die beschriebenen Menschen Probleme und Fehler haben, genau wie wir selbst. Was die Helden der Bibel groß machte, war ihr Vertrauen in Gott. Ein Beispiel ist David, der als „Mann nach Gottes Herzen“ (1.Samuel 13,14) beschrieben wird. Dennoch beging David Ehebruch (2.Samuel 11,1-5) und Mord (2.Samuel 11,14-26). Diese Information hätte auch einfach weggelassen werden können, aber der Gott der Wahrheit hat sie inkludiert.

4) Archäologische Funde unterstützen die Geschichte, die in der Heiligen Schrift aufgezeichnet ist. Obwohl viele Ungläubige über die Geschichte hinweg versucht haben archäologischen Nachweis zu finden, um die Bibel zu entkräften, ist ihnen das nicht gelungen. Es ist einfach zu behaupten, dass die Bibel nicht wahr ist. Aber zu beweisen, dass sie unwahr ist, ist eine andere Sache. Tatsächlich konnte dies nicht erreicht werden. Jedes Mal in der Vergangenheit, wenn die Bibel einer aktuellen “wissenschaftlicher” Theorie widersprach, kam später heraus, dass die Bibel wahr ist und die wissenschaftliche Theorie falsch lag.

Die Behauptung der Bibel, dass sie von Gott ist, sollte nicht als Zirkelschluss verstanden werden. Die Aussagen von zuverlässigen Zeugen – insbesondere Jesus, aber auch Moses, Josua, David, Daniel und Nehemia im Alten Testament und Johannes und Paulus im Neuen Testament – bestätigen die Autorität und verbale Inspiration der Heiligen Schrift.

Bedenke die folgenden Passagen: 2.Mose 14,1; 20,1; 3.Mose 4,1; 4.Mose 4,1; 5.Mose 4,2; 32,48; Jesaja 1,10 und 24; Jeremia 1,11; 11,1-3; Hesekiel 1,3; 1.Korinther 14,37; 1.Thessalonicher 2,13; 2.Petrus 1,16-21; 1.Johannes 4,6.

Ebenfalls interessant sind die Schriften von Titus Flavius Josephus, einem jüdischen Historiker, während des 1. Jahrhunderts n. Chr. Josephus berichtet über einige Ereignisse, die mit der Heiligen Schrift einhergehen. Wenn man diese Nachweise betrachtet, akzeptieren wir mit ganzem Herzen und Überzeugung, dass die Bibel von Gott ist (2.Timotheus 3,16).


Zurück zur deutschen Startseite

Gibt es Nachweise, dass die Bibel inspiriert / eingegeben ist?