Was ist der menschliche Geist?



 

Frage: "Was ist der menschliche Geist?"

Antwort:
Der menschliche Geist ist der immaterielle Teil des Menschen. Die Bibel sagt, dass der menschliche Geist der Atem des allmächtigen Gottes ist und in den Mensch von Gott hineingeblasen wurde, am Anfang von Gottes Schöpfung: „Da machte Gott der HERR den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.” (1.Mose 2,7). Es ist der menschliche Geist, der uns ein Bewusstsein über uns selbst und andere bemerkenswerte — wenn auch limitierte - “gottesähnliche” Qualitäten gibt. Der menschliche Geist umfasst unseren Intellekt, Emotionen, Angst, Passion und Kreativität. Es ist der Geist, der uns die einzigartige Fähigkeit des Verstehens und Erfassens gibt (Hiob 32,8 und 18).

Die Worte Geist und Atem sind Übersetzungen des hebräischen Wortes neshamah und des griechischen Worts pneuma. Die Worte bedeuten „starker Wind, Windstoß oder Inspiration“. Neshamah ist die Quelle des Lebens, die die Menschheit vitalisiert (Hiob 33,4). Es ist der untrennbare, unsichtbare menschliche Geist, der die menschliche mentale und emotionale Existenz regiert. Apostel Paulus sagt: “Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, als allein der Geist des Menschen, der in ihm ist? So weiß auch niemand, was in Gott ist, als allein der Geist Gottes.“ (1.Korinther 2,11). Beim Tod geht „der Geist wieder zu Gott, der ihn gegeben hat.“ (Prediger 12,7; siehe auch Hiob 34,14-15; Psalm 104,29-30).

Jedes menschliche Wesen hat einen Geist und dieser ist distinkt vom “Geist”, oder dem Leben von Tieren. Gott machte den Menschen anders als Tiere, indem er „ein Bild, das uns gleich sei“ gemacht hat. (1.Mose 1,26-27). Daher kann der Mensch denken, fühlen, lieben, kreieren, Musik, Humor und Kunst genießen. Und es ist wegen dem menschlichen Geist, dass wir einen freien Willen haben, den keine andere Kreatur auf der Erde hat.

Der menschliche Geist wurde beim Sündenfall beschädigt. Als Adam sündigte, wurde seine Beziehung zu Gott gebrochen; er ist zwar nicht körperlich an diesem Tag gestorben, aber er starb spirituell. Seit jeher, weist der menschliche Geist die Auswirkungen des Sündenfalls auf. Vor der Erlösung/Rettung wird eine Person als spirituell „tot“ bezeichnet (Epheser 2,1-5; Kolosser 2,13). Eine Beziehung mit Christus revitalisiert unseren Geist und erneuert uns täglich (2.Korinther 4,16).

Interessanter Weise, so wie der menschliche Geist durch Gott in den ersten Mann geblasen wurde, so wurde der Heilige Geist den ersten Jüngern eingehaucht in Johannes 20,22: „Und als er das gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmt hin den Heiligen Geist!“ (siehe auch Apostelgeschichte 2,38). Adam wurde durch den Atem Gottes lebendig und wir, als „neue Kreatur“ in Christus, wurden spirituell lebendig durch den Atem Gottes, dem Heiligen Geist (2.Korinther 5,17; Johannes 3,3; Römer 6,4). Wenn wir Jesus Christus annehmen, kommt der Heilige Geist zu unserem Geist in einer Art und Weise, die wir nicht erfassen können. Apostel Johannes sagte: „Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.“ (1.Johannes 4,13)

Wenn wir dem Heiligen Geist von Gott erlauben, unser Leben zu führen, passiert folgendes: „Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind.“ (Römer 8,16). Als Kinder Gottes werden wir nicht mehr durch unseren eigenen Geist geführt, sondern durch Gottes Geist, der uns zum ewigen Leben führt.


Zurück zur deutschen Startseite

Was ist der menschliche Geist?