Wer war Maria Magdalena?



 

Frage: "Wer war Maria Magdalena?"

Antwort:
Maria Magdalena war eine Frau, aus der Jesus sieben Dämonen austrieb (Lukas 8,2). Der Name Magdalena verweist vermutlich auf ihre Herkunft aus der Stadt Magdala, welche an der südwestlichen Küste des Galiläischen Meeres liegt. Nachdem Jesus sie von den sieben Dämonen befreite, wurde sie eine Nachfolgerin von Jesus.

Maria Magdalena wurde mit einer Frau, die in der Stadt und eine Sünderin war und Jesus die Füße wusch (Lukas 7,37), assoziiert, allerdings gibt es hierfür keine biblische Basis. Die Stadt Magdala war für Prostitution bekannt. Diese Information gepaart mit der Tatsache, dass Lukas Maria Magdalena als erstes direkt nach seinem Bericht über die sündige Frau erwähnt (Lukas 7,36-50), führte manche dazu beide Frauen in einen Topf zu werfen. Es gibt allerdings keinen Nachweis für diese Annahme in der Bibel. Maria Magdalena wird nie als Prostituiere oder Sünderin identifiziert, obwohl dies ein populäres Portrait von ihr ist.

Maria Magdalena wird oft mit einer Frau, die Jesus vor der Steinigung, nachdem sie Ehebruch beging, gerettet hat, in Verbindung gebracht (Johannes 8,1-11). Aber auch diese Assoziation wird durch keinen Nachweis untermauert. Der Film Die Passion Christi stellte diese Verbindung her. Diese Anschauung wäre zwar möglich, ist aber nicht wahrscheinlich und wird sicherlich nicht in der Bibel berichtet.

Maria Magdalena war Zeugin bei den meisten Ereignissen um die Kreuzigung. Sie war beim Scheinprozess von Jesus dabei; sie hörte wie Pontius Pilatus das Todesurteil verkündete; sie sah wie Jesus durch die Menge geschlagen und erniedrigt wurde. Sie war eine der Frauen, die Jesus während der Kreuzigung nahestand und versuchte ihn zu trösten. Als früheste Zeugin für die Auferstehung von Jesus wurde sie von ihm gesandt, um den anderen davon zu berichten (Johannes 20,11-18). Obwohl sie an dieser Stelle zuletzt in der Bibel erwähnt wurde, war sie vermutlich unter den Frauen, die mit den Aposteln auf den versprochenen Heiligen Geist warteten (Apostelgeschichte 1,14).

Der Roman Der Da Vinci Code behauptet, dass Jesus und Maria Magdalena verheiratet waren. Manche der nicht-biblischen, frühchristlichen Schriften (die durch frühe Christen als Irrlehre betrachtet wurden) lassen eine besondere Beziehung zwischen Maria Magdalena und Jesus vermuten. Es gibt aber keinerlei Nachweise zu glauben, dass sie verheiratet gewesen wären. Die Bibel gibt nicht einmal den kleinsten Hinweis darauf.


Zurück zur deutschen Startseite

Wer war Maria Magdalena?