Ist Luzifer Satan? Beschreibt der Sturz von Luzifer den Teufel?


Frage: "Ist Luzifer Satan? Beschreibt der Sturz von Luzifer den Teufel?"

Antwort:
Es gibt keinen Vers in der Bibel, der sagt „Luzifer ist Satan bzw. der Teufel“, allerdings zeigt eine genaue Betrachtung verschiedener Bibelpassagen, dass Luzifer kein anderer als der Teufel sein kann. Der Sturz von Luzifer, wie in Jesaja 14,12 beschrieben, ist höchstwahrscheinlich dasselbe, auf das Jesus in Lukas 10,18 verwies: „Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz“; ein ähnlicher Sturz wie in Hesekiel 28.

Jesaja 14,12–18 beschreibt einen Sturz eines „Luzifers“ aus dem Himmel, ein Name, der auch „Morgenstern“, „Sohn der Morgendämmerung“ oder „strahlender Stern“ bedeutet. Die Beschreibungen zeigen, dass kein anderer als Satan gemeint sein kann. Wir wissen aus Jesu eigenen Worten in Lukas 10, dass Satan vom Himmel fiel. Wenn also Jesaja sich auf Luzifer bezieht (in Hebräisch helel), der auf die Erde verbannt wurde (Jesaja 14,12), kann es nur der Teufel sein. Der Grund für seinen Sturz steht in Versen 13 und 14: „Du aber gedachtest in deinem Herzen: »Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden. Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten.«.“ Das war immer der Wunsch von Satan –Gott zu sein – und es ist genau diese Versuchung, die er im Garten Eden benutzte, um Eva dazu zu bringen, gegenüber Gott ungehorsam zu sein: „und ihr werdet sein wie Gott“ (1. Mose 3,5).

Von Hesekiel 28 glaubt man ebenfalls, dass hier eine Verbindung zu Luzifer/Satan hergestellt wird. Obwohl es damit beginnt, dass Hesekiel von Gott angewiesen wird: „stimm ein Klagelied an über den König von Tyrus“ (Vers 12), einen gotteslästernden und bösen König, wird bald klar, dass die Passage ebenfalls auf die Macht hinter diesem König Bezug nimmt – Satan. Vers 13 sagt: „In Eden warst du, im Garten Gottes”. Sicherlich war der König von Tyrus jedoch nie in Eden. Vers 14 sagt: „Du warst ein glänzender, schirmender Cherub und auf den heiligen Berg hatte ich dich gesetzt“. Offensichtlich hatte Luzifer/Satan die Position eines Schutzengels im Himmel „inmitten der feurigen Steinen“, wobei hier ein glänzender Juwel wie in anderen himmlischen Beschreibungen gemeint ist (2. Mose 24,10; Offenbarung 21,18-21). Da der König von Tyrus auch nie im Himmel war, kann dies nur eine Beschreibung Luzifers sein. Der Rest der Passage beschreibt den Grund, warum er aus dem Himmel verstoßen wurde. Wegen seiner Schönheit wurde sein Herz stolz und seine Weisheit wurde verdorben (Hesekiel 28,17). Stolz auf seine Perfektion, Weisheit und Schönheit (Vers 12) wurde der Grund für seinen Untergang, und Gott warf ihn auf die Erde (Vers 17). Dies hat Jesus im Himmel miterlebt, bevor er ein Mensch wurde (Lukas 10,18).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Luzifer wegen seiner Sünde des Stolzes und seines Wunsches, Gott zu sein, aus dem Himmel verbannt wurde. Jesus sagte, dass er sah, als Satan aus dem Himmel geworfen wurde. Daher dürfen wir schlussfolgern, dass Luzifer und Satan ein und derselbe sind.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Ist Luzifer Satan? Beschreibt der Sturz von Luzifer den Teufel?

Finden Sie heraus, wie Sie ...

ewiges Leben erhalten



Gottes Vergebung empfangen