Wie und an wen zahlte Jesus das Lösegeld / die Erlösung?



 

Frage: "Wie und an wen zahlte Jesus das Lösegeld / die Erlösung?"

Antwort:
Lösegeld wird bezahlt, um jemanden der gefangen gehalten wird, zu befreien. Jesus zahlte das Lösegeld, um uns von Sünde, Tod und der Hölle zu befreien. In den Büchern der Bibel 2.-5. Mose finden wir Gottes Anforderungen für Opfergaben. In den Zeiten des Alten Testaments befahl Gott den Israelitern Tiere zu opfern, als Ersatz und Wiedergutmachung für Sünde; d.h. der Tod eines Tieres trat an die Stelle des Todes des Menschen, da der Tod die Strafe für Sünde ist (Römer 6,23). 2.Mose 29,36a sagt: „du sollst…täglich einen jungen Stier zum Sündopfer schlachten zur Sühnung und sollst den Altar entsündigen.“

Gott fordert Heiligkeit (1.Petrus 1,15-16). Gottes Gesetze erfordern, dass wir heilig sind. Wir können Gott aber keine vollständige Heiligkeit geben, weil wir Sünden begehen (Römer 3,23); daher fordert Gott eine Bezahlung für unsere Sünden in Form von Opfern, die seine Forderung auf Heiligkeit genüge tun. An dieser Stelle kommt Jesus ins Bild. Hebräer 9,12-15 sagt uns: “Er ist auch nicht durch das Blut von Böcken oder Kälbern, sondern durch sein eigenes Blut ein für alle Mal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erworben. Denn wenn schon das Blut von Böcken und Stieren und die Asche von der Kuh durch Besprengung die Unreinen heiligt, sodass sie äußerlich rein sind, um wie viel mehr wird dann das Blut Christi, der sich selbst als Opfer ohne Fehl durch den ewigen Geist Gott dargebracht hat, unser Gewissen reinigen von den toten Werken, zu dienen dem lebendigen Gott! Und darum ist er auch der Mittler des neuen Bundes, damit durch seinen Tod, der geschehen ist zur Erlösung von den Übertretungen unter dem ersten Bund, die Berufenen das verheißene ewige Erbe empfangen.“

Auch Römer 8,3-4 sagt: „Denn was dem Gesetz unmöglich war, weil es durch das Fleisch geschwächt war, das tat Gott: Er sandte seinen Sohn in der Gestalt des sündigen Fleisches und um der Sünde willen und verdammte die Sünde im Fleisch, damit die Gerechtigkeit, vom Gesetz gefordert, in uns erfüllt würde, die wir nun nicht nach dem Fleisch leben, sondern nach dem Geist.“

Eindeutig hat Jesus das Lösegeld für unsere Leben an Gott bezahlt und uns damit erlöst. Das Lösegeld war Sein eigenes Leben, Sein Blutvergießen als Opfer. Wegen Seines opfernden Todes am Kreuz, hat jede Person auf der Erde die Möglichkeit dieses Geschenk der Erlösung anzunehmen, um vor Gott Vergebung zu finden. Ohne Seinen Tod wäre Gottes Gesetz immer noch in Kraft – und wir müssten für unsere Sünde nach dem Tod bezahlen.


Zurück zur deutschen Startseite

Wie und an wen zahlte Jesus das Lösegeld / die Erlösung?