Gibt es etwas was ich tun kann, um mir ein langes Leben zu garantieren?


Frage: "Gibt es etwas was ich tun kann, um mir ein langes Leben zu garantieren?"

Antwort:
„Ehre deinen Vater und deine Mutter — das ist das erste Gebot mit Verheißung -, damit es dir wohlgehe und du lange lebst auf der Erde." (Epheser 6,2-3). Diese Passage zitiert Paulus aus den Zehn Geboten, 2. Mose 20,12: „Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit deine Tage lange währen in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir gibt." Das ist der einzige Fall, wo Gott langes Leben als Belohnung für etwas, was wir tun, in Verbindung bringt. Ist das Versprechen auf langes Leben für das Ehren deiner Eltern wahr? Und wenn, warum wird das Ehren der Eltern so hoch durch Gott bewertet, dass er es mit langem Leben belohnt?

Erstens, das Versprechen ist wahr, aber nicht im universellen Sinn. Es gibt Leute, die ihre Eltern ehren und jung starben. Und es gibt Leute, die ihre Eltern nicht ehrten, aber ein langes Leben hatten. Daher ist es ein Prinzip, welches gewöhnlich wahr ist. Wenn du deine Eltern ehrst, wird Gott sich — für gewöhnlich – mit einem langen Leben belohnen. Jedoch hebt dieses Versprechen nicht andere Entscheidungen auf, die wir machen und unsere Lebensdauer beeinflussen. Zum Beispiel, wenn ein Mann seine Eltern ehrt, aber dann entscheidet Selbstmord zu begehen, „negiert" der Selbstmord die Belohnung für ein langes Leben. Dasselbe kann wahr sein, wenn jemand gefährliche und waghalsige Dinge tut. Gottes Belohnung für das Ehren der Eltern macht uns nicht wundersam immun gegen ernsthafte Verletzungen oder den Tod.

Die Belohnung für das Ehren der Eltern ist ein allgemeines Prinzip, aber keine universelle Wahrheit. Gott beachtet die Art, wie ein Kind seine/ihre Eltern behandelt als wichtig, dass er üblicher Weise diejenigen, die die Eltern ehren, mit einem langen Leben belohnt. Salomon drängte Kinder dazu ihre Eltern zu respektieren (Sprüche 1,8; 13,1; 30,17). Jeremia 35,18-19 beschreibt wie Gott die Rechabiter segnet, weil sie ihren Vater ehrten. Ungehorsam gegenüber den Eltern ist ein Zug derer, die gegen Gott rebellieren (Römer 1,30; 2. Timotheus 3,2). Das bringt uns zum zweiten Punkt. Warum schätzt Gott das Ehren der Eltern so hoch, dass er es mit langem Leben belohnt?

Es gibt mindestens zwei Gründe für den Wert, den Gott im Ehren der Eltern sieht. Erstens, Gott vertraut Eltern die Verantwortung, ihre Kinder in einer gottesfürchtigen Art und Weise zu erziehen, an. Die Aufgabe Eltern zu sein, ist nicht einfach. Sie ist schmerzlich, stressig, teuer und oft undankbar. Für ein Kind das Opfer der Eltern zu ihren Guten nicht zu erkennen und nicht dankbar zu sein, ist ein Affront gegenüber der Autorität und den Werten, die Gott den Eltern übertragen hat. In ähnlicher Weise haben wir auch so auf unsere Regierung zu reagieren (Römer 13,1-7). Da Gott uns unter Autorität stellte, bedeutet die Rebellion gegen diese Autorität, Rebellion gegen Gott selbst.

Der zweite Grund warum Gott sich wünscht, dass wir unsere Eltern ehren ist, weil unsere Beziehung zu unseren irdischen Eltern eine Illustration unserer Beziehung mit unserem himmlischen Vater darstellt. Zum Bespiel vergleicht Hebräer 12,5-11 die Disziplin, die ein Kind von seinen Eltern erhält mit der Disziplin, die Gläubige in Christus von Gott erhalten. Unsere Eltern sind unsere biologischen Stammeltern, so ist Gott unser Schöpfer. Wir sind Kinder von Gott und Kinder unserer Eltern. Unsere Eltern nicht zu ehren zerstört das Bild, wie unsere Beziehung mit unserem himmlischen Vater sein sollte.

Willst Du ein langes Leben? Ehre deine Eltern. Warum? Weil Gott dich unter ihre Autorität und Führung stellte, und weil deine Einstellung zu deinen Eltern, deine Einstellung zu Gott wiederspiegelt. Obwohl diese Belohnung nicht universell zu verstehen ist – und obwohl sie nicht andere Entscheidungen ausschaltet – ist sie dennoch generell korrekt. Wenn du lange leben willst, ehre die, die dir das Leben geschenkt haben.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Gibt es etwas was ich tun kann, um mir ein langes Leben zu garantieren?