Wie wichtig ist körperliche Anziehung, wenn man nach einem Ehepartner sucht?



 

Frage: "Wie wichtig ist körperliche Anziehung, wenn man nach einem Ehepartner sucht?"

Antwort:
Es gibt keinen Zweifel, dass Gott Männer und Frauen geschaffen hat, um körperlich voneinander angezogen zu werden. Die sexuelle Komponente in der Ehe ist wegen der Intimität zwischen Mann und Frau und aufgrund der Fortpflanzung zur Erhaltung der menschlichen Rasse wichtig. Dennoch waren arrangierte Ehen – sogar wo das Paar sich vor der Hochzeit nicht einmal sehen durfte – die Norm in den letzten Jahrhunderten und wird in Teilen der Welt heute noch praktiziert.

Salomon beschreibt die Anziehung des Bräutigams für seine Geliebte in Kapitel 4 und 7 in Hoheslied. Er beschreibt ihre physische Schönheit und sein Verlangen nach ihr. Sie erwidert dies in Kapitel 8 und beschreibt ihre Leidenschaft für ihn und ihr Bedürfnis ihn zu umarmen. Hoheslied ist eine schöne Beschreibung der ehelichen Zuneigung und Liebe, bei der die physische Anziehung eine Komponente darstellt.

Das bedeutet aber nicht, dass die körperliche Anziehung der wichtigste Aspekt ist, wenn man nach einem Ehepartner Ausschau hält. Schönheit sollte zum einen nicht von der Welt definiert werden. Das was die Welt als schön erachtet, fällt weit hinter den Standard der Schönheit, der in der Heiligen Schrift beschrieben wird. Körperliche Schönheit verblasst mit der Zeit, aber die wahre innere Schönheit strahlt bei einer Frau, die Gott liebt (Sprüche 31,30). Petrus ermutigt Frauen innere Schönheit zu entwickeln, welche “im unvergänglichen Schmuck des sanften und stillen Geistes” liegt, „das ist köstlich vor Gott. Denn so haben sich vorzeiten auch die heiligen Frauen geschmückt, die ihre Hoffnung auf Gott setzen…“ (1.Petrus 3,3-5). Äußerliche Schönheit schwindet; innere Schönheit bleibt ewig.

Die Attraktivität eines Mannes sollte ebenso von innen kommen. Das offensichtlichste Beispiel in der Bibel ist Jesus, der „kein Gestalt, die uns gefallen hätte“ hatte. (Jesaja 53,2). Aber die Schönheit seiner Herrlichkeit und Gnade, als eingeborener Sohn Gottes, leuchtete von innen heraus. Das exakte Gegenteil ist Satan, der so beschrieben wird: „Du warst das Abbild von Vollkommenheit, voller Weisheit und über die Maßen schön.“ (Hesekiel 28,12). Trotz seiner äußerlichen Schönheit ist er die Verkörperung des Bösen und der Gottlosigkeit.

Äußerliche Schönheit vergeht, aber Männer und Frauen, deren Urteil durch Sünde beeinflusst ist, legen einen großen Wert darauf. Gottes Perspektive ist anders. „Denn nicht sieht der HERR auf das, worauf ein Mensch sieht. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.“ (1.Samuel 16,7).

Ein potentieller Ehemann oder eine Ehefrau sollte ein wahrer wiedergeborener Christ sein, der im Glauben wächst und reift und Christus gehorsam ist. Zwei Menschen, die denselben Sinn im Leben haben – Gott zu ehren, in allem was sie tun – werden finden, dass ihre physische Anziehung zueinander täglich wächst und für ein Leben lang anhält.


Zurück zur deutschen Startseite

Wie wichtig ist körperliche Anziehung, wenn man nach einem Ehepartner sucht?