Was sagt die Bibel über Konfirmation bzw. Firmung?



 

Frage: "Was sagt die Bibel über Konfirmation bzw. Firmung?"

Antwort:
Konfirmation ist ein Sakrament bzw. ein Ritual, welches in manchen Religionen als Mittel verwendet wird, um die geistliche Reife einer Person zu bestätigen. In manchen Traditionen, typischer Weise in der katholischen und evangelischen Kirche, ist das Sakrament der Firmung / Konfirmation ein Ritual, durch welches eine junge Person ein offizielles Mitglied der Kirche wird. Manchmal wird hierzu ein Konfirmations-Name vergeben, der üblicher Weise der Name eines Heiligen ist. Dieser Name wird oft als zweiter Mittelname verwendet. Diejenigen, die die Konfirmation/Firmung ausüben, glauben, dass sie die Einführung des Getauften in die vollständige Kirchenmitgliedschaft und die persönliche und reife Akzeptanz des Glaubens darstellt. Die katholische und evangelische Kirche erkennen die Konfirmation/Firmung als eines der sieben Sakramente an.

Die Bibel allerdings hat zu diesem Ritual nichts zu sagen. Tatsächlich ist die Vorstellung, dass eine Person einer anderen „bestätigen“ (Konfirmation, engl. „confirmation“ = Bestätigung) kann, dass er/sie im Glauben steht, wird in der Bibel abgelehnt. Jeder einzelne muss den Status seiner/ihrer eigenen Seele, basierend auf verschiedenen Kriterien, bestimmen. Erstens, unsere Erlösung bzw. Rettung wird durch den Heiligen Geist, der in unseren Herzen wohnt, bestätigt. „Der Geist selbst gibt Zeugnis unserm Geist, dass wir Gottes Kinder sind.“ (Römer 8,16) Wenn wir Christus als unseren Herrn und Retter akzeptieren, wird der Heilige Geist in unsere Herzen einziehen und uns die Sicherheit geben, dass Er präsent ist und wir zu Ihm gehören; Er lehrt und erklärt uns Dinge spirituell (1.Korinther 2,13-14), und bestätigt dadurch, dass wir eine neue Kreatur in Christus sind (2.Korinther 5,17).

Wir werden in unserem Glauben durch den Nachweis der Erlösung bestätigt. 1.Johannes 1,5-10 sagt uns, dass der Nachweis unserer Erlösung in unserem Leben manifestiert ist: wir wandeln im Licht, wir betrügen nicht, wir bekennen unsere Sünde. Jakobus 2 stellt klar, dass der Nachweis des Glaubens die Werke, die wir tun, ist. Wir werden aber nicht durch unsere Werke gerettet, sondern unsere Werke sind der Nachweis für unseren erlösenden Glauben. Jesus sagte: „an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen“ (Matthäus 7,20). Die spirituellen Früchte produziert der Heilige Geist in uns (Galater 5,22) und diese sind die Bestätigung, dass Er in uns lebt.

Uns wird gesagt: „Erforscht euch selbst, ob ihr im Glauben steht; prüft euch selbst! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Wenn nicht, dann wärt ihr ja untüchtig“ (2.Korinther 13,5). Zusätzlich sagt uns Petrus: “bemüht euch desto mehr, eure Berufung und Erwählung festzumachen“, „so wird euch reichlich gewährt werden der Eingang in das ewige Reicht unseres Herrn und Heilands Jesus Christus.“ (2.Petrus 1,10-11).

Die finale “Konfirmation” unserer Erlösung findet natürlich in der Zukunft statt. Diejenigen, die wahre Christen sind werden bis zum Ende erhalten, „sodass ihr keinen Mangel habt an irgendeiner Gabe und wartet nur auf die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus. Der wird euch auch fest erhalten bis ans Ende, dass ihr untadelig seid am Tag unseres Herrn Jesus Christus.“ (1.Korinther 1,7-8)

Wir sind durch den Heiligen Geist versiegelt und uns wird versprochen: “In ihm seid auch ihr, die ihr das Wort der Wahrheit gehört habt, nämlich das Evangelium von eurer Seligkeit - in ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist, der verheißen ist, welcher ist das Unterpfand unsres Erbes, zu unsrer Erlösung, dass wir sein Eigentum würden zum Lob seiner Herrlichkeit.“ (Epheser 1,13-14) Das ist also die wahre Bedeutung der Bestätigung – die Erlösung wurde durch das Blut von Christus erkauft, in Ihm haben wir Glauben, welcher in unserem täglichen Leben mit Ihm unter Beweis gestellt und durch den Heiligen Geist in uns bestätigt wird.


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt die Bibel über Konfirmation bzw. Firmung?