Warum ist eine Mitgliedschaft bei einer Gemeinde/Kirche so wichtig?


Frage: "Warum ist eine Mitgliedschaft bei einer Gemeinde/Kirche so wichtig?"

Antwort:
Die universelle Gemeinde — der Leib Christus (Römer 12,5) – besteht aus allen wahren an Christus Gläubigen. Die lokale Gemeinde ist der Mikrokosmos der universellen Gemeinde von Gläubigen. Der Name aller Gläubigen steht im Lebensbuch des Lammes (Offenbarung 20,12) und das ist das Allerwichtigste. Es ist jedoch auch wichtig, dass man sich einer lokalen Gemeinde anschließt, wo wir anderen dienen können, unser Hab und Gut teilen und verlässlich sind.

Die Bibel adressiert nicht speziell das Thema einer formellen Mitgliedschaft in einer Kirchengemeinde, aber es gibt verschiedene Passagen, die stark darauf hinweisen, dass dies bereits in der frühen Gemeinde existierte. „Der Herr aber tat täglich hinzu, die gerettet wurden." (Apostelgeschichte 2,47). Dieser Vers impliziert, dass die Errettung eine Voraussetzung dafür war zur Gemeinde "hinzu"-gefügt zu werden. In Apostelgeschichte 2,41 scheint es fast so, als hätte jemand mitgezählt, wie viele gerettet und dann der Gemeinde beigetreten sind. Kirchengemeinden heute, die die Erlösung fordern bevor man beitreten kann, folgen dem biblischen Vorbild. Siehe auch 2. Korinther 6,14-18.

Es gibt weitere Passagen im Neuen Testament, die zeigen, dass die lokale Gemeinde eine gut definierte Gruppe ist: in Apostelgeschichte wird gesagt, man soll eine Art Wahl treffen: „So seht euch nun um, Brüder, nach sieben Männern unter euch". Der Begriff „unter euch" weist auf eine Gruppe von Personen hin, die eindeutig zu der Gruppe gehören und nicht zu Außenstehenden. Einfach gesagt, die Ältesten der Gemeinde sollen Mitglieder der Gemeinde sein.

Die Mitgliedschaft ist wichtig, weil sie die Verantwortung des Pastors definiert. Hebräer 13,17 sagt: „Gehorcht und fügt euch euren Führern! Denn sie wachen über eure Seelen, als solche, die Rechenschaft geben werden". Wem gegenüber müssen Pastoren Rechenschaft geben, außer den Mitgliedern der eigenen Kirchengemeinde? Er ist nicht für alle Christen der Welt verantwortlich, nur für diejenigen unter seiner Fürsorge. Genauso wenig ist er für alle Menschen in seiner Gemeinde (im Sinne von Stadtteil) zuständig, nur für Gläubige unter seiner Führung – den Mitgliedern seiner Kirche/Kirchengemeinde. Mitgliedschaft in einer lokalen Kirchengemeinde bedeutet gewissermaßen, dass man sich freiwillig unter die spirituelle Autorität eines Pastors stellt.

Die Mitgliedschaft ist auch wichtig, weil es ohne ihr keine Rechenschaft oder Gemeindedisziplin gäbe. 1. Korinther 5,1-13 lehrt eine Gemeinde, wie man mit offenkundiger, nicht bereuter Sünde in ihrer Mitte umgehen soll. In den Versen 12-13 werden die Worte drinnen und draußen in Bezug auf die Gemeinde, den Leib Christi, verwendet. Wir urteilen nur über die, die „drinnen" sind in der Gemeinde – die Mitglieder. Woher soll man ohne eine offizielle Mitgliederliste wissen, wer „drinnen" oder „draußen" ist? Siehe auch Matthäus 18,17.

Obwohl es keine Anordnung in der Heiligen Schrift für eine Gemeindemitgliedschaft gibt, gibt es sicherlich nichts, was sie verbieten würde. Es erscheint so, als wären die Christen in der frühen Gemeinde so strukturiert gewesen, dass sie eindeutig wussten, wer „innen" oder draußen" war. Die Mitgliedschaft in einer Kirchengemeinde ist ein Weg sich mit einer lokalen Gruppe von Gläubigen zu identifizieren und sich selbst gegenüber spiritueller Leitung rechenschaftspflichtig und verantwortlich zu machen. Mitgliedschaft ist ein Standpunkt für Solidarität und Gleichgesinntheit (siehe Philipper 2,2). Mitgliedschaft ist ebenso aus organisatorischen Gründen sinnvoll. Es ist eine gute Art, um festzulegen, wer bei wichtigen Gemeindeentscheidungen wählen darf und wer für offizielle Positionen in der Kirchengemeinde geeignet ist. Die Mitgliedschaft in einer Kirche/Gemeinde ist keine Pflicht für Christen. Es ist nur einfach ein Weg zu sagen: „Ich bin ein Christ und glaube, das diese Gemeinde eine gute Gemeinde ist."

English


Zurück zur deutschen Startseite

Warum ist eine Mitgliedschaft bei einer Gemeinde/Kirche so wichtig?