Ist es möglich zu wissen, wann Jesus zurückkehren wird?



 

Frage: "Ist es möglich zu wissen, wann Jesus zurückkehren wird?"

Antwort:
Matthäus 24,36-44 erklärt: “Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater….. Darum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt…. Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr's nicht meint.“ Auf den ersten Blick könnte man annehmen, dass dieser Vers eine klare und explizite Antwort zu unserer Frage gibt. Nein, niemand kann wissen, wann Jesus zurückkommt. Allerdings sagen die Verse nicht, dass keiner niemals in der Lage ist zu wissen, wann Jesus zurückkommen wird. Die meisten Bibelgelehrten würden sagen, dass Jesus, jetzt im Himmel, die Zeit seiner Rückkehr kennt, was indiziert, dass der Begriff „auch der Sohn nicht“ nicht bedeutet, dass Jesus niemals wissen wird, wann er zurückkommen wird. In ähnlicher Weise könnte Matthäus 24,36-44 darauf hindeuten, dass keiner zu der Zeit wissen kann, wann Jesus zurückkommt, Gott aber das Timing von Jesus Rückkehr aber jemandem in der Zukunft offenbaren kann.

Darüber hinaus gibt es Apostelgeschichte 1,7: „Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat“. Das hat Jesus gesagt, nachdem ihn die Jünger fragten, ob er zu dieser Zeit das Reich für Israel wieder aufrichten wird. Das scheint die Botschaft in Matthäus 24 zu bestätigen. Es gebührt uns nicht das Timing zu wissen. Aber es gibt auch die Frage, von welcher Rückkehr in dieser Passage gesprochen wird. Sprechen sie von der Entrückung oder dem zweiten Kommen? Welche Rückkehr bleibt unbekannt – die Entrückung, das zweite Kommen oder beide? Während die Entrückung als bevorstehend und mysteriös präsentiert wird, könnte das Timing des zweiten Kommens potentiell basierend auf den Endzeiten-Prophezeiungen bekannt sein.

Mit dieser Spekulation im Hinterkopf, wollen wir nun absolut klar sein: wir glauben nicht, dass Gott irgendjemandem offenbart hat, wann Jesus zurückkommen wird und wir sehen in der Heiligen Schrift nichts, dass Gott dies jemals irgendwem offenbaren wird. Matthäus 24,36-44, obwohl direkt an die Menschen in der Zeit von Jesus gesprochen, beinhaltet auch ein generelles Prinzip. Das Wissen über das Timing der Rückkehr Jesus und dem Ende der Welt ist nicht für uns bestimmt. Die Heilige Schrift befürwortet nie, dass wir versuchen sollen ein Datum zu finden. Wir sollen viel mehr „bereit sein“, weil wir nicht wissen, wann der Tag des Herrn kommen wird (Matthäus 24,42). Wir sollen bereit sein, da der Menschensohn zu einer Stunde kommen wird, die wir nicht erwarten (Vers 44). Der Nachdruck der Worte von Jesus verliert sich, wenn man an irgendeinen Punkt in der Zukunft sein Kommen bestimmen könnte. Wenn das Datum entdeckt ist, müssen wir nicht länger „wachen“ oder „bereit sein“. Mit also diesem Prinzip von Matthäus 24,36-44, nein, es ist nicht möglich, dass jemand das Datum der Rückkehr von Jesus kennen kann.

Trotz diesem klaren biblischen Prinzip, haben viele durch die christliche Geschichte hindurch versucht das Datum von Jesus Rückkehr vorherzusagen. Viele solcher Termine wurden vorgeschlagen und alle waren falsch. Es gab zwei populäre Termine in letzter Zeit: 21. Mai 2011 und 21. Dezember 2012. Letzteres Datum geht auf den Kalender der Mayas zurück, ohne jeglichem biblischen Nachweis. Der 21. Mai 2011, „Tag des Weltgerichts“ wurde von Herold Camping von Family Radio vorausgesagt. Man sollte bemerken, dass Herold Camping vorher prophezeit hatte, dass Jesus 1994 zurückkommen würde. Offensichtlich ist Camping falsch gelegen. Camping behauptete, dass er Nachweise für den 21. Mai 2011 in der Heiligen Schrift hatte. In dem er ein spekulatives Datum von 4990 v.Chr. für die Flut verwendete und dann 2.Petrus 3,8 „dass ein Tag vor dem Herrn wie tausend Jahre ist“ auf die sieben Tage von 1.Mose 7,4 anwendete und dann die 7000 Jahre von 4990 abzog, kam das Jahr 2011 heraus. Dann basierend auf den „siebten Tag des zweiten Monats“ aus 1.Mose 7,11 und unter Verwendung des hebräischen Kalenders wurde der 21.05. ermittelt. War in dieser Methodik von Camping irgendeine Gültigkeit zu finden?

Erstens, Camping ignorierte praktischer Weise die zweite Hälfte von 2.Petrus 3,8: „und tausend Jahre wie ein Tag”. Darüber hinaus bietet 2.Petrus 3,8 keine Methode die Endzeit zu berechnen. 2.Petrus 3,8 sagt einfach nur, dass Gott über und außerhalb der Zeit steht. Gott ist zeitlos, unendlich und ewig. Zweitens, nichts im Zusammenhang von 1.Mose 7,4-11 verweist darauf, dass die „sieben Tage“ und „siebzehn Tage des zweiten Monats“ auf etwas anderes Anwendung finden, als auf was Gott speziell Noah gesagt hatte. Drittens, die Flut, die auf 4990 v.Chr. datiert wurde ist rein spekulativ, mit keinerlei biblischen Nachweis dafür. Die Kalkulation des 21. Mai 2011 von Camping fiel sogar durch die kleinste Basisprüfung der Bibel auseinander. Nun, war es möglich, dass Jesus am 21.05.2011 zurückkommen würde? Ja, aber dieses Datum ist genauso möglich, wie jedes andere es ist. War diese spezielle Methode von Herold Camping biblisch begründet? Nein. Trauriger Weise werden Camping und andere sicherlich neue künftige Termine errechnen und werden versuchen ihren Fehler weg zu erklären.

Die Schlüsselpunkte sind (1) die Bibel fordert uns nicht auf, den Termin der Rückkehr von Jesus zu versuchen zu bestimmen und (2) die Bibel gibt uns keine exakten Daten, mit denen die Rückkehr bestimmt werden kann. Statt wilde und spekulative Kalkulationen zu entwickeln, fordert uns die Bibel dazu auf wachsam und bereit zu sein (Matthäus 24,42-44). Die Tatsache, dass der Tag des Herrn Rückkehr unbekannt ist, sollte uns motivieren, jeden Tag im Licht der bevorstehenden Rückkehr von Christus zu leben.


Zurück zur deutschen Startseite

Ist es möglich zu wissen, wann Jesus zurückkehren wird?