Was bedeutet es, dass Jesus unser Hohepriester ist?



 

Frage: "Was bedeutet es, dass Jesus unser Hohepriester ist?"

Antwort:
Hohepriester ist nur einer von vielen Titeln, die auf Jesus zutreffen: Messias, Erlöser, Sohn Gottes, Menschensohn, Freund von Sündern usw. Jeder Titel fokussiert sich auf einen speziellen Aspekt über wer Er ist und was das für uns bedeutet. Im Buch der Hebräer wird Jesus Hohepriester genannt (Hebräer 2,17; 4,14). Das Wort Priester trägt ein paar primäre Bedeutungen. Erstens heißt es, dass jemand in religiösem Dienst meditiert. Zweitens bedeutet es, dass jemand heilig oder bestimmt ist, diesen Dienst auszuüben.

Die erste Stelle, wo wir dieses Wort in der Bibel finden, ist in 1.Mose 14. Abraham, der Freund Gottes, ging in die Schlacht, um seinen Neffen Lot zu retten, der von der Armee von Elam gefangen genommen wurde. Bei seiner Rückkehr traf Abraham Melchisedek, den König von Salem und dem Priester des Gotts, dem Höchsten, der Abraham zum Sieg verhalf. Im Gegenzug für diesen Segen, gab Abraham den Zehnten (10 Prozent) seiner Kriegsbeute an Melchisedek. Hierdurch würdigte Abraham Melchisedeks hohe Position als Priester Gottes.

Jahre später wurde Abrahams Urenkel Levi durch Gott erwählt, der Vater des priesterlichen Stammes zu werden. Als am Berg Sinai die Gebote übergeben wurden, wurden die Leviten als Diener der Wohnung des Gesetzes, der Stiftshütte, gewählt; die Familie von Aaron wurden die Priester. Die Priester waren für die Fürbitten für das Volk vor Gott verantwortlich, indem sie die vielen Opfer gemäß dem Gesetz erbrachten. Unter den Priestern wurde einer als Hohepriester ernannt, er durfte einmal im Jahr in das Allerheiligste der Stiftshütte eintreten, um das Blut des Opfers auf die Bundeslade (Hebräer 9,7) zu geben. Durch diese täglichen und jährlichen Opfergaben wurden die Sünden des Volkes temporär bedeckt, bis der Messias kam, um die Sünden dauerhaft wegzunehmen.

Wenn Jesus als unser Hohepriester bezeichnet wird, wird auf die beiden vorherigen Priesterschaften referenziert. Wie Melchisedek, ist Jesus ein Priester in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks (Hebräer 5,6). Wie die Priester der Leviten, erbrachte Jesus ein Opfer, um Gottes Gesetz zu erfüllen, wenn Er sich selbst für unsere Sünden opferte (Hebräer 7,26-27). Anders als die Priester der Leviten, die ständig neue Opfer erbringen mussten, musste Jesus Sein Opfer nur einmal erbringen, um die ewige Erlösung, für alle die durch Jesus zu Gott kommen, zu bringen (Hebräer 9,12).

Ein weiterer wichtiger Punkt über die Priesterschaft von Jesus – jeder Priester wird aus Menschen heraus berufen. Jesus wurde zum Menschen, damit Er den Tod erleiden kann und als unser Hohepriester dienen kann (Hebräer 2,9). Als Mensch war Er für alle möglichen Schwächen und Versuchungen, genauso wie wir, anfällig, damit Er persönlich unsere Anstrengungen nachempfinden konnte (Hebräer 4,15). Jesus ist größer als jeder andere Priester, daher wird Er unser „großer Hohepriester“ genannt (Hebräer 4,14). Das verleiht uns den Mut und Zuversicht dem Thron der Gnade hinzuzutreten, „damit wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zu der Zeit, wenn wir Hilfe nötig haben“ (Hebräer 4,16).


Zurück zur deutschen Startseite

Was bedeutet es, dass Jesus unser Hohepriester ist?