settings icon
share icon
Frage

Wie sollten christliche Eltern damit umgehen, wenn ein Teenager schwanger wurde?

Antwort


Das Thema „Hausfrauen“ hat viele Kontroversen ausgelöst, besonders in den westlichen Ländern, wo viele Frauen außer Haus arbeiten. Es gibt eigentlich nur zwei direkte Verse/Passagen, die davon sprechen, dass eine Mutter zu Hause bei ihren Kindern bleibt. In Titus 2,3-5 steht: So lehre auch die älteren Frauen, dass sie sich „gleicherweise so verhalten sollen, wie es Heiligen geziemt, dass sie nicht verleumderisch sein sollen, nicht vielem Weingenuss ergeben, sondern solche, die das Gute lehren, damit sie die jungen Frauen dazu anleiten, ihre Männer und ihre Kinder zu lieben, besonnen zu sein, keusch, häuslich, gütig, und sich ihren Männern unterzuordnen, damit das Wort Gottes nicht verlästert wird.“ Der andere direkte Vers ist 1. Timotheus 5,14, wo es heißt: „So will ich nun, dass jüngere [Witwen] heiraten, Kinder gebären, den Haushalt führen und dem Widersacher keinen Anlass zur Lästerung geben.“ Die Bedeutung der Formulierung „häuslich sein“ in Titus 2 lautet: „sich gewissenhaft und treu um die Angelegenheiten des Haushaltes und der Familie kümmern“ (Anm. Schlachter 2000).

Beachten Sie auch einige indirekte Verse. In Sprüche 14,1 heißt es, dass es für eine Frau weise ist, in ihr Haus zu investieren. Es ist zwar nicht notwendig, eine Hausfrau zu sein, um in sein Haus zu investieren, aber wir sehen, welche Priorität Gott dem Haus und der Beteiligung der Frau beimisst. Es ist klar, dass das Haus nicht zugunsten einer außerhäuslichen Beschäftigung vernachlässigt werden darf. 5. Mose 6,4-9 lehrt uns, wie wichtig es ist, unsere Kinder ständig zu unterrichten. Dies gilt sowohl für die Väter als auch für die Mütter. Wenn man zu Hause bei den Kindern bleibt, hat man mehr Möglichkeiten, die Kinder Gottes Wege zu lehren. Es ist also eine positive Investition in das Leben der Kinder, wenn wir diese Schriftstelle wörtlich anwenden.

Sprüche 31 schließlich ist der bekannte Abschnitt über die vorzügliche Ehefrau und Mutter. Aus der Beschreibung der Frau erfahren wir, dass diese Mutter auch außerhalb des Hauses arbeitete. Dennoch mangelte es ihrer Familie nie an etwas. Sie sorgte für ein gutes Gleichgewicht, sodass ihre Familie nie darunter litt. Ihre Familie war immer ihr Augenmerk. Auch wenn die Bibel den Frauen die Wahl lässt, ob sie zu Hause bei den Kindern bleiben oder außer Haus arbeiten wollen, ist es für eine Mutter sicherlich lobenswert, zu Hause bei den Kindern zu sein und sich ganz der Erziehung der Kinder zu widmen. In Titus 2 und 1. Timotheus 5 werden Frauen eindeutig dazu ermutigt, mit ihren kleinen Kindern zu Hause zu bleiben. Wie auch immer eine Frau sich entscheidet, sie muss ihr Zuhause als oberstes Ziel und ihren wichtigsten Einflussbereich bewahren.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Wie sollten christliche Eltern damit umgehen, wenn ein Teenager schwanger wurde?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries