Was ist die größte Sünde?


Frage: "Was ist die größte Sünde?"

Antwort:
Keine Sünde ist größer als eine andere im Sinne von Ewigkeit. Alle Sünden separieren uns von Gott und alle Sünden müssen wieder gut gemacht werden. Es gibt auch keine „größte Sünde“ im Sinne einer Todessünde oder lässliche/ verzeihliche Sünde, wie die katholische Kirche lehrt. Alle Sünden sind Todessünden, da sogar eine einzige Sünde den Schuldigen berechtigt zum spirituellen Tod und ewiger Trennung von Gott verurteilt. Gleichzeitig sagt die Bibel, dass am Tag des Gerichts einige Sünden größere Strafen als andere nach sich ziehen (Matthäus 11,22 & 24; Lukas 10,12 & 14).

Jesus bezog sich auch auf eine Sünde, die eine “größere Sünde” ist (wenn auch nicht die “größte”) in Johannes 19,11. Er sprach mit Pontius Pilatus und sagte, dass derjenige, der ihn ausgehängt hat, sich „größerer Sünde“ schuldig machte. Er meinte die Schuld der Person, die ihn an Pilatus auslieferte - ob Judas oder Kaiphas – war größer als Pilatus Sünde, wegen dem vorsätzlichen und kalten Akt der Auslieferung von Jesus, obwohl er den überzeugenden Nachweis seiner Wunder und Lehren sehen konnte, die alle unweigerlich auf ihn als Messias, den Sohn Gottes, hinwiesen. Diese Sünde war größer, als die derjenigen, die ihm gegenüber ignorant waren. Das könnte darauf hinweisen, dass denjenigen, die das Wissen über Jesus als Sohn Gottes hatten und ihn dennoch ablehnten, größere Strafen zu erwarten hätten, als diejenigen, die ihm gegenüber ignorant waren: „Wärt ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; weil ihr aber sagt: Wir sind sehend, bleibt eure Sünde.“ (Johannes 9,41).

Diese Ereignisse beweisen jedoch nicht, dass eine Sünde die “größte Sünde” aller Sünden ist. Sprüche 6,16-19 ist ein Katalog von sieben Sünden, die Gott hasst und verabscheut: „stolze Augen, falsche Zunge, Hände, die unschuldiges Blut vergießen, ein Herz, das arge Ränke schmiedet, eilige Füße, die zum Bösen laufen, ein falscher Zeuge, der frech Lügen redet, und wer Streit zwischen Brüdern anrichtet.“

Obwohl die Bibel nicht eine bestimmte Sünde als größte Sünde deklariert, bezieht sie sich auf die unentschuldbare Sünde, welche der Unglaube ist. Es gibt kein Pardon für jemanden, der in Unglauben stirbt. Die Bibel ist klar, dass Gott wegen seiner Liebe für die Menschheit einen Weg zur Errettung bereitet hat – Jesus Christus und sein Tod am Kreuz – damit „alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben“ (Johannes 3,16). Der einzige Umstand unter dem keine Vergebung erfolgt betrifft diejenigen, die diesen einzigen Weg zur Erlösung ablehnen. Jesus sagte: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Johannes 14,6) und stellt somit klar, dass er und zwar er allein der Weg zu Gott und der Rettung ist. Dieses einzige Mittel zur Erlösung abzulehnen, ist unentschuldbar und in diesem Sinne die größte aller Sünden.

English
Zurück zur deutschen Startseite

Was ist die größte Sünde?