Was sagt über Bibel über Flüche von Generationen?



 

Frage: "Was sagt über Bibel über Flüche von Generationen?"

Antwort:
Die Bibel erwähnt die Flüche von Generationen an mehreren Stellen (2.Moses 20,5; 34:7; 4.Mose 14,18; 5.Mose 5,9). Es klingt unfair, wenn Gott die Kinder für die Sünden ihrer Väter bestraft. Allerdings ist das die irdische Perspektive. Gott weiß, dass die Auswirkungen von Sünden von einer Generation auf die nächste übertragen werden. Wenn ein Vater einen sündhaften Lebensstil führt, werden vermutlich auch die Kinder den gleichen sündhaften Lebensstil führen. Daher ist es nicht ungerecht, wenn Gott die Sünden auch in der dritten und vierten Generation bestraft – weil sie dieselben Sünden, wie ihre Vorfahren, begehen. Sie werden aber für ihre eigenen Sünden, nicht die ihrer Vorfahren bestraft. Die Bibel sagt uns konkret, dass Gott Kinder nicht für die Sünden ihrer Eltern zur Rechenschaft zieht (5.Mose 24,16).

Es gibt in den Kirchen heute einen Trend, bei dem jede Sünde und jedes Problem auf irgendeinen Generationenfluch geschoben wird. Das ist nicht bibeltreu. Die Heilung eines Generationenfluchs ist die Erlösung/Rettung durch Jesus Christus. Wenn wir zu Christen werden, sind wir eine neue Kreatur (2.Korinther 5,17). Wie kann ein Kind Gottes noch unter Gottes Fluch sein (Römer 8,1)? Um einen Generationenfluch zu durchbrechen, braucht man also den Glauben an Christus und ein Leben, dass man Gott widmet (Römer 12,1-2).


Zurück zur deutschen Startseite

Was sagt über Bibel über Flüche von Generationen?