Wie sollen wir für Ungläubige beten?


Frage: "Wie sollen wir für Ungläubige beten?"

Antwort:
Wir können lernen für Ungläubige zu beten, indem wir uns Jesus Gebet zum Beispiel nehmen. In Johannes 17 ist Jesus längstes aufgezeichnetes Gebet zu finden und es zeigt uns wie er betete. Vers 3 sagt: „Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen." Er betete, dass die Menschen Gott, den Vater, erkennen und das Mittel durch welches sie Gott erkennen können, Christus, der Sohn ist (Johannes 14,6; 3,15-18). Da dies Jesus Wunsch war, wissen wir, dass wir in dieser Art beten können. Jedes Gebet, das mit Gott übereinstimmt, ist ein effektives Gebet (1. Johannes 5,14; Jakobus 5,16).

2. Petrus 3,9 gewährt uns auch einen kleinen Einblick in das Herz von Gott gegenüber Ungläubigen. „Der Herr verzögert nicht die Verheißung, wie es einige für eine Verzögerung halten, sondern er ist langmütig euch gegenüber, da er nicht will, dass irgendwelche verloren gehen, sondern dass alle zur Buße kommen." Gott wünscht sich nicht, dass irgendjemand die Ewigkeit ohne ihn verbringen muss (Römer 6,23). Wenn wir für das Leben von Ungläubigen um Reue beten, dann sind wir mit Gott einer Meinung. Wir können auch darum beten Gelegenheit zu erhalten, um den Ungläubigen die Güte von Gott und Jesus näherzubringen (Galater 6,10; Kolosser 4,5; Epheser 5,15-16). Wir können für Mut beten, so wie die Apostel, damit wir Gelegenheiten auch ergreifen, wenn Gott sie öffnet (Apostelgeschichte 4,13 & 29; Epheser 6,19).

Wir können auch dafür beten, dass Gott die Umstände so orchestriert, damit ein stures, ungläubiges Herz zur Buße findet. Psalm 119,67 sagt: „Bevor ich gedemütigt wurde, irrte ich. Jetzt aber halte ich dein Wort." Oft benötigt es schmerzliche Umstände, damit wir uns an Christus wenden. Wenn wir für ungläubige Nahestehende beten, ist es verleitend, um Schutz und Segen zu bitten. Aber manchmal ist es nötig gegenteilig zu beten, falls dies die Augen des Ungläubigen öffnet und die Kontroller der Sünde in ihrem Leben bricht. Wohlbefinden, Materialismus, Sinnlichkeit und Abhängigkeit sind falsche Götter, die Ungläubige in ihrem Bann gefesselt halten. Es mag nötig sein, darum zu bitten, dass Gott tun möge was nötig ist, um die Augen eines Ungläubigen zu öffnen, auch wenn dies bedeutet, dass Gott seinen Schutz über diese Person wegnimmt und der Ungläubige dadurch in schmerzliche Umstände gerät. Es gibt nichts Wichtigeres für unsere nahestehenden und geliebten Mitmenschen als, dass sie Gott suchen und finden.

Für andere zu beten, gefällt Gott (1. Timotheus 2,1-4). Das Gebet ist eine Art, um für andere Liebe zu zeigen (1. Johannes 4,7). Auch wenn wir nicht wissen, wie wir beten sollen, dürfen wir uns mit dem Versprechen in Römer 8,26 trösten. Gott weiß, dass wir nicht immer wissen, was wir beten sollen. Er schickte den Heiligen Geist, um für uns zu vermitteln, damit unsere Herzenswünsche vor den Thron im Himmel transportiert werden.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Wie sollen wir für Ungläubige beten?