Warum ist es so wichtig, für andere zu beten?


Frage: "Warum ist es so wichtig, für andere zu beten?"

Antwort:
Für andere zu beten – und dies bezieht sich auf das Gebet im Allgemeinen – ist einfach in Frage zu stellen. Warum sollten wir beten, wenn Gott bereits das Beste für uns will? Er ist unermesslich weiser als wir es sind. Warum lässt er uns beten? Wäre es nicht besser, einfach auf ihn zu vertrauen, dass er das Beste tut? Es stimmt, dass Gott weiser ist als wir (1. Korinther 1,25) und dass wir ihm vertrauen sollen (Sprüche 3,5-6). Und eben genau aus diesen Gründen sollen wir beten, weil uns Gott angeordnet hat, für uns selbst und andere zu beten.

Das Gebet für andere, in Verbindung mit dem Bekenntnis, wird als Quelle der Heilung empfohlen (Jakobus 5,16). Jakobus sagt uns „viel vermag eines Gerechten Gebet in seiner Wirkung". Bedeutet das also, dass nur Gebete von gerechten und guten Menschen erhört werden? Nein, das Wort gerecht in der Bibel bezieht sich auf die Gläubigen, die durch die Gerechtigkeit von Jesus gedeckt werden (Römer 5,1; 3,21-22; 4,2-3).

Jesus sagte uns, dass wir in seinem Namen beten sollen (Johannes 14,13-14). Wenn du etwas "im Namen von" jemandem anderen tust, dann bedeutet es, dass es gemäß dessen Wunsch geschieht. Daher ist es ein integraler Teil des Gebets Gott zu kennen und ihn zu verstehen. Jetzt beginnen wir zu verstehen, warum das Gebet für andere wichtig ist. Beim Gebet geht es nicht darum, alles was wir wollen zu bekommen, oder damit andere stets sicher, gesund und sorgenfrei bleiben. Das Gebet ist ein mächtiges Instrument, um unseren Retter kennenzulernen und es bringt darüber hinaus Gläubige zusammen. Effektives und wirksames Gebet für andere bringt uns näher zu Gott, weil wirksames Gebet auf der Kenntnis seines Willens beruht (1. Johannes 5,14). Es bringt uns auch anderen näher, indem wir mehr über sie lernen und uns auf ihre Bedürfnisse konzentrieren.

Für die meisten von uns, sieht das Gebet für andere in etwa folgender Maßen aus: Herr, gibt meinem Freund einen guten Job, verlässliche Verkehrsanbindung, gute Gesundheit und Sicherheit. Wenn wir jemanden wirklich gut kennen, können wir für seine/ihre Ehe oder andere Beziehungen beten. Es ist auch nichts falsch daran, für diese Dinge zu bitten; tatsächlich ermutigt uns die Bibel sogar alles vor Gott zu bringen, da so unsere Sorgen und Ängste bezwungen werden (Philipper 4,6). Es ist richtig für gute Dinge und Gesundheit zu beten (3. Johannes 1,2).

Jedoch sind die meisten Gebete, die in der Bibel aufgezeichnet wurden, von anderer Natur. Als Jesus für andere betete, bat er um ihren Glauben (Lukas 22,32), er betete gegen Versuchungen in ihren Leben (Lukas 22,40), er betete um Einheit (Johannes 17,11) und um ihre Heiligung (Joh. 17,17). Paulus betete für die Errettung der Verlorenen (Römer 10,1); er betete, dass die Brüder auf dem rechten Pfad bleiben würden (2. Korinther 13,7); er betete, dass Gläubige durch den Geist gestärkt und in Liebe verwurzelt werden würden, fähig um Gottes Liebe zu verstehen und gefüllt mit der ganzen Fülle Gottes (Epheser 3,14-19). Das sind alles Gebete um spirituellen Segen; sie sind alle „in Jesus Namen" und gemäß des Vaters Willen – Gebete, die alle ein „ja" in Christus garantieren (2. Korinther 1,20).

Das Gebet für andere ist wichtig, weil es den Befehl des Neuen Testaments erfüllt. Wir müssen für alle Menschen beten (1. Timotheus 2,1). Wir müssen für die Führer unserer Regierung beten (1. Timotheus 2,2). Wir müssen für die Ungläubigen/Ungeretteten beten (1. Timotheus 2,3-4). Wir müssen für unsere Mit-Christen beten (Epheser 6,18). Wir müssen für die Überbringer des Evangeliums (z.B. Pastoren) beten (Epheser 6,19-20). Wir müssen für die verfolgte Kirchengemeinde beten (Hebräer 13,3). Das Gebet für andere bringt unseren Fokus weg von uns selbst und auf die Bedürfnisse um uns herum. Wenn wir „tragen des anderen Lasten", dann werden wir „das Gesetz des Christus erfüllen" (Galater 6,2). Beginn heute damit für andere zu beten und helfe dabei den Leib Christus aufzubauen.

English


Zurück zur deutschen Startseite

Warum ist es so wichtig, für andere zu beten?