settings icon
share icon
Frage

Ist es falsch, Extremsport zu treiben?

Antwort


Natürlich kann jede Sportart als „extrem“ angesehen werden, je nachdem, wie sie ausgeübt wird. Allerdings werden Extremsportarten gemeinhin als sportliche Aktivitäten betrachtet, die ein hohes Risiko in sich bergen. Die Teilnahme an Extremsportarten erfordert Geschicklichkeit und mehr als nur ein wenig Mut. Mit dem zusätzlichen Nervenkitzel geht auch eine zusätzliche Gefahr für den Teilnehmer einher. Einige beliebte Extremsportarten sind Fallschirmspringen, Bergsteigen, Parkour/Freerunning, Bungee-Jumping, Mountainbiking, Wakeboarding und BASE-Jumping.

Die Bibel hat keine eindeutige Antwort auf die Frage nach Extremsportarten. Ist es etwas Unmoralisches, sich einen Fallschirm umzuschnallen und von einem Gebäude zu springen? Nein. Gibt es ein biblisches Gebot dagegen, während eines Motorradsprungs einen Lazy Boy oder einen Heel-Clicker zu machen? Nein. Es gibt also nichts, was Extremsport aus rein biblischer Sicht falsch machen würde. Ob man sich an Extremsportarten beteiligt oder nicht, hängt von den Motiven und dem Gewissen (und dem Mut) des Einzelnen ab.

Bevor Sie sich Ihre Ausrüstung schnappen und zum Vulkansurfen aufbrechen, sollten Sie jedoch zumindest einige der folgenden biblischen Grundsätze berücksichtigen:

Wir sollen die Gesetze des Landes befolgen (Römer 13,1-2). Wenn der von uns gewählte Extremsport von uns verlangt, dass wir ein Gesetz brechen, dann sollten wir uns besser eine andere Aktivität suchen. Zum Beispiel ist in fast jeder Stadt BASE-Jumping von Gebäuden oder anderen Strukturen illegal, und diejenigen, die springen, brechen das Gesetz. Christen sollten für ihr gesetzestreues Verhalten bekannt sein, nicht für ihre gesetzesbrecherischen Taten. Bevor wir eine Extremsportart ausüben, sollten wir uns fragen: „Ist das, was ich tun will, legal?“

Wir sollen gute Haushalter oder Verwalter dessen sein, was Gott uns gegeben hat. Eines der Dinge, die Gott uns gegeben hat, ist unser Körper. In 1. Korinther 6,19-20 steht: „Oder wißt ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist, die Gott gehören!“

Wir sollen Gottes Mitarbeiter sein, um das Evangelium in der Welt zu verbreiten (Matthäus 28,19-20). Bevor wir uns für die X-Games anmelden, sollten wir uns fragen: „Hilft dieser Veranstaltungsort der Ausbreitung des Evangeliums?“ (Es könnte leicht sein, dass der beste Weg, die Extremsportler zu erreichen, über einen Gläubigen führt, der zufällig auch Extremsportler ist.)

Wir sollen Gott in allem, was wir tun, verherrlichen. „Ob ihr nun eßt oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes!“ (1. Korinther 10,31). Und wir sollen uns um Demut bemühen. „Demütigt euch vor dem Herrn, so wird er euch erhöhen“ (Jakobus 4,10). Bevor wir uns an Extremsportarten beteiligen, sollten wir uns fragen: „Ehre ich Gott mit meinem Körper?“

Wir sollen Gottes Mitarbeiter sein, um das Evangelium in der Welt zu verbreiten (Matthäus 28,19-20). Bevor wir uns für die X-Games anmelden, sollten wir uns fragen: „Hilft dieser Veranstaltungsort der Ausbreitung des Evangeliums?“ (Es könnte leicht sein, dass der beste Weg, die Extremsportler zu erreichen, über einen Gläubigen führt, der zufällig auch Extremsportler ist.)

Wir sollen Gott in allem, was wir tun, verherrlichen. „Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, tut alles zur Ehre Gottes“ (1. Korinther 10,31). Und wir sollen uns um Demut bemühen. „Demütigt euch vor dem Herrn, und er wird euch erheben“ (Jakobus 4,10). Es hat oft den Anschein, dass Extremsportler sich auf die Verherrlichung ihrer selbst und ihrer Leistungen konzentrieren und nicht auf die Verherrlichung Gottes. Bevor wir uns den Wingsuit anziehen und von der Klippe springen, sollten wir uns fragen: „Bin ich motiviert, dies zu meiner Ehre oder zu Gottes Ehre zu tun?“

Extremsportarten sind natürlich nicht für jeden attraktiv. Es gibt Menschen, die nicht bereit sind, ihr Leben für einen Adrenalinstoß aufs Spiel zu setzen, oder die Extremsportarten für ein unnötiges und törichtes Risiko halten. Aber es gibt einige Christen, die durchaus in der Lage sind, demütig zu bleiben und Gott durch Extremsport zu verherrlichen. Sie nutzen ihr Engagement im Extremsport, um ihren Glauben zu zeigen und unter den anderen Extremsportlern ein Zeugnis für Christus zu sein.

English



Zurück zur deutschen Startseite

Ist es falsch, Extremsport zu treiben?
Teile diese Seite: Facebook icon Twitter icon Pinterest icon Email icon
© Copyright Got Questions Ministries